Thema

MTV VMAs 2013: Miley Cyrus schockt alle!
Sexy Bühnen-Show mit Robin Thicke

Was für eine Performance! Miley Cyrus (20) hat bei den MTV Video Music Awards 2013 alles gegeben, um ihr Babygirl-Image komplett abzulegen. Gemeinsam mit Robin Thicke, einigen lebensgroßen Teddybären und viel nackter Haut sorgte sie bei den VMAs für einen sexy Skandal.

  • Robin Thicke und Miley Cyrus

    Foto: Getty Images

    Robin Thicke und Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards 2013

Was wären die MTV Video Music Awards ohne nicht mindestens einen skandalösen, lächerlichen oder komplett irren Auftritt? Lady Gaga (27) versuchte dieser Tradition mit einem schrägen Gaga-Kostüm gerecht zu werden – so richtig vom Hocker riss sie mit ihrem Auftritt allerdings niemanden. Diese Aufgabe übernahm bei den MTV VMAs 2013 eine andere: Miley Cyrus!

Anzeige

Während Justin Timberlakes Triumphzug quasi nur am Rande stattfand, spricht seit Sonntag die halbe Welt nur noch von dem skurrilen und streckenweise erschreckend bizarren Auftritt der einstigen „Disney“-Queen. Zunächst noch mit einem halbwegs verdeckenden Body bekleidet, betrat Miley Cyrus die von Plüschbären vollgestopfte MTV-Bühne in New York. Ihre permanent herausgestreckte Zunge spielte dabei eine besonders wichtige Rolle…

Anschließend entledigte sich die Verlobte von Liam Hemsworth (23) mit einem sexy Move ihrer spärlichen Bekleidung und tanzte den Rest ihres Songs „We Can’t Stop“ lediglich mit einer Art Bikini weiter. Zum Thema „nackt“ und „aufreizend“ passend, gesellte sich dann auch noch „Blurred Lines“-Sänger Robin Thicke (36) mit auf die Bühne. Miley Cyrus begrüßte ihn – wer hätte das gedacht – mit einem Zungenschnalzen und rieb anschließend ihren Po an seinem Schoß.

Die Reaktionen auf diesen skandalösen Auftritt bei den MTV VMAs 2013 sind eher gemischt. Während einige von einer endgültigen Entfesselung sprechen, fragen sich wiederum andere, ob Miley Cyrus es mit dieser Performance nicht ein wenig übertrieben hat. Wir halten es mit der Tradition und finden: Die MTV Video Music Awards ohne Skandale sind nicht die MTV Video Music Awards! 


Kommentare


Blogs