Lupita Nyong'o auf „People“Cover: Wurde ihre Haut aufgehellt?

Foto: Getty Images, People magazine

Lupita Nyong’o: Wirbel um ihr „People“-Cover
Die schönste Frau der Welt – heller retuschiert?

Gerade erst kürte das „People“-Magazin Schauspielerin Lupita Nyong‘o (31) zur Schönsten der „50 Most Beautiful“ Stars. Jetzt wird ihr Titel von einem Eklat überschattet. Lupitas dunkle Haut soll für das Cover aufgehellt worden sein.

Das US-Magazin „People“ verlieh vergangenen Donnerstag zum 25. Mal den Titel „Schönste Frau der Welt“. Die attraktive Gewinnerin: „Oscar“-Preisträgerin Lupita Nyong'o. „Es ist aufregend und ein riesengroßes Kompliment“, erklärte Nyong'o anschließend im Interview mit der Zeitschrift. „Ich freue mich für alle Mädchen, die mich auf dem Cover sehen und sich so etwas stärker wahrgenommen fühlen.“

Doch jetzt wird die Freude überschattet. Der Grund: Lupitas dunkle Haut soll auf dem Foto für das Cover aufgehellt worden sein. Diese Behauptung stellte das Online-Magazin „Radar-Online“ in den Raum. Das sorgt für Wirbel im Internet – Fans finden, dass das tolle Statement, eine dunkelhäutige Frau zur Schönsten der Welt zu küren, dadurch entkräftigt würde. 

Das Online-Magazin fragte beim Photoshop-Experten Giles Fabris von der Plattform  LookBetterOnline.com nach. Giles beschwichtigt: „Das ist ein klassisches Beispiel für ein... schlecht beleuchteten Bild. Sie sieht auf dem „People“-Cover verwaschen aus. Ich glaube nicht, dass man nur ihre Haut absichtlich heller machen wollte.“

Auch „Wall Street Journal“-Redakteur Teri Agis schreibt in seiner aktuellen Kolumne, dass er ebenfalls nicht an die Photoshop-Theorie glaube. Dass jemand „mit dunkler Hautfarbe und afrikanischen Merkmalen“ zum schönsten Menschen erklärt wird, sei schließlich die „ultimative Anerkennung“. Im Internet wird das Thema allerdings trotzdem weiter heiß diskutiert.

Ein Grund dafür mag wohl sein, dass Lupita selbst erst vor wenigen Tagen zugab: Auch sie glaubte früher, dass nur helle Haut attraktiv sei.

Dem „Essence“-Magazin erklärte sie: „Wenn ich den Fernseher anschaltete, sah ich nur helle Haut. Ich wurde wegen meiner pechschwarzen verspottet. Ich habe jeden Abend zu Gott für eine hellere Haut gebetet und jeden Morgen wurde ich aufs Neue enttäuscht, immer noch so schwarz auszusehen.“

Heute steht die erfolgreiche Schauspielerin längst zu ihrer Hautfarbe und möchte anderen, jungen, schwarzen Frauen Mut machen. Für diese wäre es natürlich ein falsches Zeichen, wenn Lupita für das Cover tatsächlich „aufgehellt“ wurde.

  • Lupita Nyong'o und Alek Wek

    1/4

    Foto: Instagram/ lupitanyongo

    Gerade erst postete Lupita Nyong‘o diese Bild auf Instagram mit Topmodel Alek Wek (37). Dazu schrieb sie: „People hat mich gerade der tollen Alek Wek vorgestellt – mein Schönheitsidol. Ihre Magazin-Cover halfen mir früher, mich besser zu fühlen.“

Anzeige





Blogs