90 Tage Entzug statt Gefängnis
Lindsay Lohan goes Rehab

Wieder einmal konnte Lindsay Lohan (26) ihren Kopf aus der Schlinge ziehen. Hollywoods Skandalnudel Nummer eins wurde vom Gericht in Los Angeles zu 90 Tagen Rehab verdonnert – eigentlich hatten ihr mehrere Wochen Gefängnis gedroht.

Ein zertrümmerter Porsche, Fahrerflucht und eine Falschaussage hatten Lindsay Lohan erneut vor Gericht gebracht. Nur dank eines späten Schuldeingeständnisses, konnte Lindsay einer Gefängnisstrafe entgehen. Nun muss sie zwar nicht hinter Gitter, dafür aber einen dreimonatigen, geschlossenen Entzug machen und auch noch 30 Stunden Sozialstunden ableisten.
 
Dabei hätte es fast noch dicker kommen können: Lindsay Lohan kam zur Gerichtsverhandlung beinahe zu spät. Statt pünktlich in den gebuchten Flieger nach Los Angeles zu steigen, besuchte sie in New York lieber ein Konzert ihrer Lieblingsband City of the Sun. Der zuständige Richter hatte im Vorfeld bereits angekündigt, das Enfant Terrible Hollywoods, wenn nötig, per Haftbefehl in den Gerichtssaal bringen zu lassen.

Trotz der unangenehmen Strafe sollte Lindsay Lohan aber glücklich über das Urteil sein. Wegen diverser vorangegangener Delikte, unter anderem Diebstahl, ist LiLo schließlich bereits auf Bewährung.

Anzeige

Kommentare


Blogs