Konkurrenz für Kanye West?
Lindsay Lohan will 2020 Präsidentin werden

Lange hat Lindsay Lohan (29) nichts von sich hören lassen. Dafür kommt sie jetzt gleich mit einem Kracher: Die Skandalnudel tut es Kanye West (38) gleich und möchte 2020 die US-Präsidentschaftswahl für sich entscheiden.

Die mehr oder minder frohe Nachricht verkündete Lindsay Lohan in einem wirren Instagram-Post, in dem sie sowohl Barack Obama (54) als auch Kanye West lobt. Die beiden sind aber längst nicht die einzigen Inspirationsquellen – auch Queen Elizabeth II. (89) hat es LiLo offenbar angetan.


Durch Höhen und Tiefen
„2020 werde ich vielleicht für die Präsidentschaft kandidieren. Durch Höhen und Tiefen. #YESWECAN. Lass uns das machen, Kanye West. Danke, dass sie uns dazu inspirieren, bessere Menschen zu sein, Barack Obama“, so Lindsay Lohan. Allerlei Hashtags lassen die Verwirrung noch größer werden. #kanyewest2020, #lindsaylohan2020, #lindsaylohanmit35 oder #34JahreErfahrung heißt es da unter anderem.


Queen Elizabeth als Vorbild
In einem zweiten Instagram-Post wird Lindsay dann etwas konkreter: „Meine erste Amtshandlung als Präsidentin wäre es, mich um all die leidenden Kinder dieser Welt zu kümmern. Queen Elizabeth hat mir gezeigt, wie das geht, indem sie mich in ihrem Land aufgenommen hat“, schreibt die Schauspielerin zu einem Foto von sich und – Kanye West. Seit vergangenem Jahr wohnt Lindsay in London und erklärte bereits, eventuell für immer auf der Insel zu bleiben. Die Queen hat sie noch nie getroffen.

Was auch immer hinter den ominösen Beiträgen von Lindsay Lohan stecken mag, Angst braucht niemand zu haben. 2020 wird die Skandalschauspielerin mit 34 Jahren noch zu jung für das Präsidentschaftsamt sein.

Anzeige


Kommentare


Blogs