Lindsay Lohan
Peinliche Photoshop-Panne

Mit ihrem neuesten Instagram-Schnappschuss schießt Lindsay Lohan (28) in Sachen „richtig miese Bildbearbeitung“ den Vogel ab. Absicht oder einfach nur ein peinlicher Photoshop-Fail?

  • Lindsay Lohan

    Foto: Instagram

    Ist das ein Scherz oder hat Lindsay Lohan einen Knick in der Optik?

Singen, Schauspielen, Modeln: Lindsay Lohan hat viele Talente. Das Bearbeiten von Fotos gehört allerdings nicht dazu, wie die Vergangenheit schon mehrfach zeigte. Wenn die Disney-Queen Hand anlegt, um ihrem Hintern mehr oder ihrem Bauch weniger Volumen zu verleihen, können sich schon mal die Türbalken biegen.

Anzeige

Seltsame Pose, seltsame Wölbung

An diesem Bild ist einfach alles komisch: Lindsay Lohan steht leicht nach vorne gebeugt vor einer Tür, deren Balken sich auf magische Art und Weise zu wölben scheinen. Ziemlich offensichtlich, dass die 28-Jährige hier mehr als nur ein wenig geschummelt hat, was ihre weiblichen Kurven angeht. Noch dazu der Kommentar zum Foto: „Meine Füße sahen rot aus lol – musste sie rausschneiden. Nur meine Haare sind wirklich rot.“ Auf ihre Haare oder Füße würde wohl ohnehin niemand achten. Das Ganze wirkt so seltsam, dass es eigentlich nur ein Scherz sein kann.


Die Pannen-Queen

Dabei wäre es nicht das erste Mal, dass Lindsay Lohan mehr schlecht als recht in die Trickkiste gegriffen hätte. Erst im Januar postete sie ein Bild von sich im knappen Calvin Klein-Höschen und Rollkragenpullover, auf dem die Proportionen einfach nicht stimmen wollten: der Busen riesengroß, die Oberschenkel wuchtig, die Taille lächerlich schmal. Im Hintergrund bogen sich die Shampoo-Flaschen. Inzwischen hat sie sich den Ruf der Pannen-Queen wirklich verdient.


Kommentare


Blogs