Peinlich, peinlich!
Lindsay Lohan schockt mit Photoshop-Panne

Autsch, das ging gründlich daneben! Eigentlich wollte Lindsay Lohan (28) ihre Fans lediglich mit einem sexy Dessous-Selfie beglücken. Dank offensichtlicher Photoshop-Retusche erntet sie jetzt allerdings nur Spott und Hohn.

  • LindsayLohan Selfie

    Foto: Getty Images

    Lindsay Lohans Photoshop-Selfie löste im Netz einen regelrechten Shitstorm aus.

Bei Instagram postete Lindsay Lohan ein Foto von sich in Unterwäsche. Soweit noch nichts Besonderes! Blöd nur, dass ihr Körper verdammt danach aussieht, als sei Photoshop am Werk gewesen.

Im Höschen von Calvin Klein und mit sehr knappem Rollkragenpulli posiert LiLo bauchfrei vor einem Badezimmerspiegel für ein Selfie. Doch wer das Bild genauer betrachtet, sieht: Der extrem flache Bauch und die wuchtigen Oberschenkel wollen irgendwie nicht recht zueinander passen. Zudem ist im Hintergrund eindeutig eine Shampooflasche zu erkennen, die in merkwürdiger Schräglage auf der Badewanne steht. Sie ist wohl bei der Retusche zu sehr nach links gekippt.

Anzeige

Photoshop? Das hat Lindsay doch gar nicht nötig

Natürlich bemerkten diesen Missstand auch Lindsay Lohans zahlreiche Follower. „Was für ein dummer Schwindel“, lautet noch einer der harmloseren Kommentare auf das Selfie. Ein anderer lacht: „Haha, genau, Photoshop ist auch mein Wundermittel.“

War der Tropenvirus Schuld?

Zu ihrer Verteidigung sollte zumindest erwähnt sein, dass Lindsay Lohan zurzeit womöglich fiese Medikamente einnehmen muss – die womöglich ihr Urteilsvermögen beeinflusst haben. Im Urlaub auf Bora Bora hatte sich die Skandalnudel mit dem Chikungunyafieber infiziert, einem Virus, der Fieber und Gelenkschmerzen verursacht. Erst kürzlich musste Lindsay deshalb zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.


Kommentare


Blogs