Stilsicher um den Knast gedrückt
Lindsay Lohan erledigt Sozialstunden im kleinen Schwarzen

Am Samstagvormittag leistete Lindsay Lohan (28) endlich einige ihrer vielen offenen Sozialstunden in einem New Yorker Frauenhaus ab. Die anfallenden Gartenarbeiten erledigte sie stilecht im kleinen Schwarzen.

  • Lindsay Lohan

    Foto: Getty Images

    Beete bepflanzen und Bäume beschneiden – kein Problem für Lindsay Lohan. Sie erledigte ihren Sozialdienst am Wochenende im Minikleid

Die Sozialstunden stammen noch immer von LiLos Autounfall im Jahr 2012. Damals war sie wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verurteilt worden – abgeleistet hat sie ihren Dienst offensichtlich noch immer nicht und muss nun einiges nachholen.

Anzeige

Praktisch? Nein, danke!
Zu ihrem Dienst im Garten eines New Yorker Frauenhauses erschien Lindsay Lohan am vergangenen Wochenende nicht etwa in Latzhose oder praktischen Jeans – sie entschied sich für ein kleines Schwarzes mit freiem Blick auf ihren BH. Zum Minikleid trug die Skandalnudel dezenten Goldschmuck und immerhin ein Paar schwarze Sneakers. High Heels konnte sie sich offenbar gerade noch verkneifen. Bilder von ihrem Sozialdienst teilte LiLo anschließend stolz mit ihren fast vier Millionen Instagram-Fans.

#habibti 👍🏻

Ein von Lindsay Lohan (@lindsaylohan) gepostetes Video am

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben
Anfang Mai war die Anwältin des gestrauchelten Kinderstars zu einem Treffen mit Richter Mark Young geladen worden. Der zeigte sich angeblich überhaupt nicht begeistert davon, dass Lindsay Lohan bis dato gerade einmal neun von insgesamt 125 auferlegten Sozialstunden hinter sich gebracht hatte.

In London war sie zuletzt für das Projekt „CSV Positive Futures“ für Jugendliche aktiv geworden. Zu den Aufgaben des Hollywoodstarlets gehörten dort Tätigkeiten wie die Neuorganisation der Facebook-Fotoalben und das Posten neuer Bilder, berichtet „E! Online“.
 


Kommentare


Blogs