„The Voice Kids“-Jurorin Lena Meyer-Landrut
Sängerin hält sich nicht für zu dünn

Seit Lena Meyer-Landrut (22) die Werbetrommel für die neue Staffel „The Voice Kids“ rührt, ranken sich neue Gerüchte um die Sängerin. Auf Fotos wirkt die zierliche Brünette extrem dünn – von einer Essstörung wollte sie aber schon vor Monaten nichts wissen.

Ist Lena Meyer-Landrut zu dünn? Diese Frage beschäftigt gerade diverse deutsche Medien. Die „Eurovision Song Contest“-Siegerin war tatsächlich schon immer schlank und zierlich – auf den neuesten Fotos erscheint sie allerdings regelrecht mager. Für die neue Staffel „The Voice Kids“ posierte sie im bauchfreien Oberteil und mit neuer Ponyfrisur für die Kameras und wirkte dabei schmaler als sonst.

Anzeige

Gerüchte um eine Essstörung sind für Lena Meyer-Landrut allerdings nichts Neues. Bereits vor Monaten wurde sie mit diesem Thema konfrontiert. Sie selbst hielt sich schon damals nicht für zu dünn. Im Herbst 2013 sagte sie gegenüber RTL: „Es ist einfach so etwas Absurdes, was meiner Meinung nach jeder sehen kann, dass es nicht wahr ist.“

Zu den neuesten Gerüchten hat sich die Sängerin noch nicht geäußert. Auf ihrer Facebook-Seite verriet sie jedoch, dass sie in den vergangenen Tagen gesundheitlich nicht auf der Höhe war. „Tee. Den ganzen Tag. Krank sein ist doof“, schrieb sie am 12.Februar. Am Valentinstag ergänzte sie: „#Tvk immer noch krank, aber the Show must go on.“ Ist also vielleicht eine Erkältung der Grund dafür, dass Lena Meyer-Landrut so dünn und zerbrechlich wirkte?

Kommentare


Blogs