Stars: Lady Gaga mit „Do What U Want“
Video wegen Terry Richardson nie veröffentlicht?

Bereits vor Monaten brachten Lady Gaga (28) und R. Kelly (47) das Duett „Do What U Want“ raus, doch ein Video wurde nie dazu veröffentlicht – dabei soll es doch eines gegeben haben. Der Clip sei jedoch zu provokant gewesen und Terry Richardson (48) hatte offenbar etwas damit zu tun.

Das Duett „Do What U Want” von Lady Gaga und R. Kelly steht seit Mitte Februar zum Verkauf. Doch Fans, die sich auf ein Musikvideo gefreut hatten, wurden enttäuscht. Bis heute gibt es keinen Clip und das, obwohl die Dreharbeiten bereits im September stattgefunden haben sollen, wie die „New York Post“ berichtete. Ein Release sei für Dezember 2013 geplant gewesen, doch stattdessen landete das Video im Müll. Zwei Faktoren seien dafür ausschlaggebend gewesen:

Anzeige

Der Clip zu „Do What U Want“ habe provokante Szenen enthalten in denen Sänger R. Kelly beispielsweise einen Arzt spielt, der Lady Gaga als Patientin behandelte. Als Letztere ihren Doktor fragte, ob sie je wieder laufen könne, soll dieser geantwortet haben: „Ja, wenn du mich mit deinem Körper tun lässt, was ich will. Ich werde dich betäuben, und wenn du aufwachst, wirst du schwanger sein.“

Als weiteren, darauf aufbauenden Grund, nennt das US-Portal Regisseur Terry Richardson. Gegen den Star-Fotografen wurden immer wieder schwere Missbrauchsvorwürfe erhoben, so auch Ende 2013 sowie Anfang 2014. „Gaga hatte ein Video, das von einem mutmaßlichen Sexualstraftäter gedreht wurde, in dem ein anderer Sextäter mitgespielt hat“, erklärte ein Nahestehender von Lady Gaga. Denn: Auch Duett-Partner R. Kelly wurde 2002 vorgeworfen, mit einer damals 13-Jährigen Sex gehabt zu haben. Ein solch brisantes Video wie „Do What U Want“ mit ihm und Terry Richardson hätte deshalb so manchem übel aufstoßen können.

Kommentare


Blogs