Thema

Lady Gaga stellt „ARTPOP“ vor
Mit Schnurrbart in Berlin

Dass Lady Gaga (27) etwas verrückt ist, sagt schon ihr Künstlername. Aber auch ihre Outfits sind oft schräger als schräg. Bei ihrem Besuch in Berlin stellte die Sängerin ihr neues Album „ARTPOP“ vor und wählte dafür einen bizarren Look: Zu einem wuchtigen Mantel trug sie schwarze Reizwäsche – und einen aufgeklebten Schnurrbart.

  • Lady Gaga

    Foto: Getty Images

    Strapse und Schnurrbart – für Lady Gaga der perfekte Look für einen Auftritt

Mit einem aufgeklebten Schnurrbart auf den roten Teppich – das traut sich wohl nur Lady Gaga. Die Sängerin versteht es wie keine Zweite, sich in Szene zu setzen und hat mit ihren schrägen Outfits ganz Berlin in Staunen versetzt. Zur Vorstellung ihres neuen Albums „ARTPOP“ war sie gestern in der Hauptstadt zu Gast und präsentierte sich zunächst in einem Look, der seinesgleichen sucht: Für ein Bad in der Menge stülpte sich Lady Gaga eine überdimensionale Maske über den Kopf, die sie zu einem regelrechten „Fellmonster“ machte.

Anzeige

Lady Gagas Gesicht war durch das riesige Accessoire komplett verhüllt, zum Glück blieben ihr zwei kleine Löcher für die Augen, um die wartenden Fans vor ihrem Hotel zu sehen.

Für ihren Auftritt im Berliner Club Berghain wählte die Sängerin ein ungleich freizügigeres Outfit. Sie stellte sich in schwarzen Strapsen und BH dem Blitzlichtgewitter. Hingucker des Abends war aber wohl der Schnurrbart, den sie sich über ihre roten Lippen geklebt hatte.

Was Lady Gaga der Welt damit wohl sagen wollte? Auf jeden Fall hat sie Aufmerksamkeit erregt. Das Album „ARTPOP“ kommt am 8. November auf den Markt.


Kommentare


Blogs