Thema

Lady Gaga mit neuer Single „G.U.Y.“
Als gefallener Engel im 12-minütigen Kunstvideo

Mit „ARTPOP“ brachte Lady Gaga (27) nicht nur ein neues Album, sondern ein Gesamtkunstwerk heraus. Dies macht die Sängerin auch mit der neuesten Single-Auskopplung deutlich: Das Video zu „G.U.Y.“ ist ein zwölf Minuten langer Kunstclip, in dem sie einen gefallenen Engel mimt.

Bisher konnte Lady Gaga mit „ARTPOP“ nicht an ihre alten Erfolge anknüpfen, doch vielleicht bringt die neue Single „G.U.Y.“ nun die gewünschte Wende. Auf „Vevo“ feierte das Video Sonntagnacht Premiere, und es bringt erneut den Kunstanspruch der Musikerin zum Ausdruck: Ganze zwölf Minuten dauert der als „ARTPOP Film“ betitelte Clip – davon sind allerdings rund vier Minuten für den Abspann vorgesehen.
 
Als gefallener Engel kämpft sich Lady Gaga am Anfang des Videos zu einem Schloss durch. Dabei hat das Wesen in „G.U.Y.“ wenig mit einem klassischen Engel in hellem Gewand und mit Goldlöckchen gemein: Der Gaga trägt einen hautengen, rotbraunen Catsuit mit erdfarbenen Flügeln und wirkt mit seiner langen, dunkelblonden Mähne eher düster. Ein Pfeil steckt in seiner Brust und tötet den Engel. Die Bewohner des Schlosses setzen Lady Gaga daher in einem Swimmingpool bei – anschließend wird sie als strahlend weiße Göttin wiedergeboren.
 
Auf die düstere Szenerie folgt eine Reihe von Tanzszenen, in denen sich Lady Gaga umgeben von zahlreichen Statisten in knappen Outfits zeigt. Gedreht wurde das Spektakel für „G.U.Y.“ im Hearst Castle in Kalifornien. Ob die malerische Kulisse sowie die vielen Tänzer und Outfits der neuen „ARTPOP“-Single aber tatsächlich zum gewünschten Erfolg verhelfen? Für Schlagzeilen hat der Clip zumindest gesorgt.

Anzeige

Kommentare


Blogs