Lady Gaga trägt riesige goldenene Ring zum Parfum Launch von Fame

Foto: Bulls Press

Lady Gaga auf Promotour für ihr Parfüm „Fame“
Wer steckt hinter ihren Gaga-Kostümen?

Schmuck aus Spikes oder scheinbar schwebende High Heels ohne Absätze – Lady Gaga (26) ist für ihre verrückten Accessoires bekannt. Zuletzt erreichte die Exzentrik ihre ganze Hand: In Form von über-üppigem Goldschmuck aus Ringen und Armreifen. Hinter diesen Styling-Ideen steckt – Überraschung – ein Mann. Dürfen wir vorstellen: Mr. Gaga…

  • 1/7

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Handkuss für die Fans! Vielleicht gab's auch ein wenig Goldstaub... Lady Gaga und ihr exzentrischer Goldschmuck bei der Präsentation ihres Duftes „Fame“ in London. Schon die Anreise...





Seit Wochen tingelt die Gaga durch die Metropolen. Konzert-Tournee, Modenschauen und jetzt auch noch Parfüm-Promotion – Stefani Germanotta, so Gagas bürgerlicher Name, bekommt die Nase nicht voll! Nun ist die Lady für ihre Exzentrik hinlänglich bekannt. Und da heute auch nahezu jeder Star, der etwas auf sich hält, einen Duft auf den Markt wirft, muss der Gaga-Wanderzirkus schon was auffahren, um die Aufmerksamkeit auf das olfaktorische Debüt zu lenken.

Anzeige

Bei Harrods in London war es kein Ring, sondern gleich zwei ganze Hände voll Gold, mit denen sich Lady Gaga die Blicke herbeischaufelte. Grund genug, den Zeigefinger mal auf den Mann zu richten, der für das Gesamtkunstwerk „Gaga“ verantwortlich ist: Nicola Formichetti (35).

Der Halb-Italiener und -Japaner ist nicht nur als Stylist für die Kreationen der Pop-Diva verantwortlich, sondern auch Kreativ-Direktor des Pariser Modehauses Thierry Mugler und Contributing Editor der „Vogue Hommes Japan“. Laut der Zeitung „Daily Mail“ plant Formichetti (gesprochen „Formi-Ketti“ wie „Kette“) außerdem sein eigenes Label, das Mitte 2013 auf den Markt kommen soll. Es soll in Gagas Heimatstadt New York ansässig sein und auch über eine Accessoire-Linie verfügen.

Das Parfüm, das die Lady derzeit vorstellt, heißt übrigens: „Fame“ (deutsch: „Ruhm“). Es soll ein bisschen nach Gold riechen. Wer lange genug daran schnuppert, bekommt vielleicht ein ähnlich goldenes Näschen, welches sich Lady Gaga und ihr Kostüm-Designer mittlerweile verdient haben.

Kommentare


Blogs