Thema

Lady Gaga gesteht Beauty-Sünde
Süchtig nach Schönheitsspritzen fürs Gesicht

Mit ihren 27 Jahren muss Lady Gaga eigentlich noch keine Angst vor Falten haben – dennoch war die Sängerin zeitweise süchtig nach Injektionen für ihr Gesicht. Die Schönheitsbehandlungen verliehen ihr ein jüngeres Äußeres.

Straffung, Botox, Silikonpolster – Stars lassen sich jede Menge einfallen, um sich das Gesicht aufzuhübschen. Dass auch Lady Gaga zu solchen Mitteln griff, dürfte den ein oder anderen überraschen, schließlich besang sie in ihrem Hit „Born this Way“ noch die natürliche Schönheit. Im Interview mit der britischen „The Sun“ gestand die Sängerin nun aber ihre Beauty-Sünden.

Anzeige

„Ich hatte eine Phase, in der ich gekifft habe und dann war ich total besessen davon, Gesichtsspritzen zu bekommen“, berichtete sie und ergänzte: „Ich war da nicht in der besten Verfassung.“ Unter dem Einfluss von Marihuana hätte sie diesem starken Verlangen allzu oft nachgegeben. „Wir sind dann in diese Mall gefahren und ich habe mich mit irgendwas vollspritzen lassen und dann sind wir wieder gefahren“, beschrieb sie ihr Vorgehen.

Diese Sucht nach Schönheitsspritzen soll sie noch nicht lange überwunden haben. Selbst vor dem Videodreh zu ihrer Single „Applause“ ließ sie sich noch das Gesicht aufspritzen. Ein Freund brachte sie dann aber zur Vernunft. „Ein befreundeter Fotograf sagte mir: ‚Gaga, Ich liebe dich, aber wenn du nicht damit aufhörst, dir Mist ins Gesicht zu injizieren, werde ich dich umbringen‘.“


Kommentare


Blogs