Lady Gaga: Neue Vorliebe für Fell-Mäntel
Jetzt rückt ihr Peta auf den Pelz

Dass Lady Gaga (26) gerne aneckt, ist bekannt und irgendwie ihr Markenzeichen. Derzeit empört sich die Tierschutzorganisation PETA über die Vorliebe der Pop-Diva für Pelzmäntel. Doch eine Lady entschuldigt sich nicht, sie kontert!

  • 1/5

    Foto: Twitter

    Der Stein des Anstoßes: Lady Gaga in New York in einem pinkfarbenen Pelzmantel

New York, hochsommerliche Temperaturen und Lady Gaga trägt Pelz. Ein absurder Auftritt. Doch die Tierschutzorganisation PETA findet das gar nicht amüsant.

Anzeige

Der Senior-Vizepräsident der Organisation, Dan Matthews, forderte die Musikerin in einem offenen Brief auf, sich die Sache mit dem Tragen von Tierfellen noch einmal zu überlegen. Zumal sich Lady Gaga in der Vergangenheit immer gegen das Tragen von echten Pelzen ausgesprochen hatte.

Doch nun denkt die Lady anders und kämpft für ihr Recht, Pelze tragen zu dürfen, wann immer sie will.

Auf Twitter teilte sie mit: „Für die Leute von der Presse und alle, die sonst so darüber schreiben, ob ich nun echten Pelz trage oder nicht, bitte vergesst nicht, den Designer zu erwähnen: Hermès. Danke schön! Alles Liebe, Gaga!“ 

Außerdem werde sie keinen weiteren Kommentar dazu abgeben, ob ihre Pelze nun echt seien oder nicht. Sie findet die Reaktionen überzogen, schließlich habe sie auch schon Leder von Schlangen, Fröschen und Alligatoren getragen sowie ein echtes Fleischkleid.

Immerhin schreibt sie in einem weiteren Post an ihre Fans, dass sie die Tierrechte und Meinung der Anti-Pelz-Aktivisten zwar respektiere, bat aber gleichzeitig darum, auch ihren Standpunkt zu akzeptieren.

„Ich habe mich immer verweigert gegen Pelze. Doch meine Moralvorstellungen sind nicht starr. Wenn ich ein Kunstwerk von einem Mantel bekommen kann, lege ich mir keine Fußfesseln an“, schreibt Gaga.

Verachtenswert findet Lady Gaga die Methoden der PETA-Aktivisten, ihren Standpunkt mitzuteilen. Auf die Androhung seitens der Tierschutzorganisatin, dass ihr demnächst das gleiche widerfahren könnte wie Kim Kardashian (sie wurde im März von einer Pelzgegnerin mit Mehlbomben beworfen), antwortete Gaga: „Hebt euch das Mehl lieber auf und backt davon Brot für Kinder, die hungern müssen.“

Kommentare


Blogs