L‘Wren Scott gestern in L.A. beerdigt
Mick Jagger hielt Rede am Grab seiner Freundin

Acht Tage nach dem Selbstmord von L’Wren Scott (†49) wurde die Modedesignerin gestern in Los Angeles beigesetzt. Familie und Freunde waren zu der Trauerfeier geladen, bei der „Rolling Stones“-Sänger Mick Jagger (70) auch eine Rede hielt.

Über eine Woche nach dem Tod von L’Wren Scott nahmen Freunde und Verwandte der Designerin am gestrigen Dienstag Abschied. Wie „The Telegraph“ berichtet, haben sich um die 70 Gäste am „Hollywood Forever“-Friedhof in L.A. eingefunden, um sich von der Freundin von Mick Jagger zu verabschieden. Der „Rolling Stones“-Sänger habe am Grab seiner Liebsten eine Rede gehalten und Erinnerungen an sie mit den Trauergästen geteilt. Mick Jaggers Tochter Jade (42) habe zudem gemeinsam mit seinen Enkelkindern Mazie und Zak Bibel-Psalme vorgelesen.

Anzeige

Neben den Angehörigen des „Rolling Stones“-Frontmannes kamen noch weitere prominente Freunde von L’Wren Scott. Laut „New York Daily News“ waren auch Nicole Kidman (46) mit Partner Keith Urban (46) sowie Bryan Adams (54) und Schauspielerin Ellen Barkin (59) bei der Trauerfeier. Außerdem soll eine erhebliche Menge an Sicherheitspersonal vor Ort gewesen sein, damit die Trauergemeinde in Ruhe Abschied von der Modedesignerin nehmen konnte.

Warum L’Wren Scott sich vergangenen Montag das Leben nahm, ist bislang noch immer ungeklärt. Die Langzeitfreundin von Mick Jagger hatte sich vor neun Tagen mit einem Schal in ihrer New Yorker Wohnung erhängt.


Kommentare


Blogs