Vor Mode-Shooting in Paris
Kristen Stewart von Chanel auf Zwangsdiät gesetzt?

Kristen Stewart (25) ist eine der aktuellen Musen von Karl Lagerfeld. Für ihren Job als Markenbotschafterin von Chanel ist KStew aber angeblich nicht fit genug.

Dünn sein allein reicht in der Modewelt heute nicht mehr aus. Sollte Kristen Stewart nicht schleunigst mit gesunder Ernährung und Sport an ihrer Figur arbeiten, könnte sie ihren Werbevertrag mit Chanel verlieren, heißt es.

  • Kristen Stewart

    Foto: Getty Images

    Kristen Stewart modelt seit Jahren für Chanel

Nacktshooting in Paris?
Am Wochenende wurde Kristen Stewart am Chanel-Hauptquartier in Paris gesichtet. Kurz nach der Schauspielerin traf am Set eine elegante Badewanne ein. Paparazzi filmten, wie Arbeiter die sperrige Lieferung durch ein Fenster im dritten Stock bugsierten. Ob es sich dabei um ein Requisit für das anstehende Shooting handelt? Das würde zumindest erklären, warum Kristen für den Job in körperlicher Topform sein muss. Schließlich stoßen bei Nacktshootings auch Bildbearbeitungsprogramme irgendwann an ihre Grenzen.

Gesund ist das neue dünn
Die Verantwortlichen sollen Kristen Stewart gewarnt haben: Entweder sie fängt an, zu trainieren oder sie verliert ihren Vertrag als Markenbotschafterin, berichtet das Magazin „Star“. Sie ist zwar nach wie vor schlank, mittlerweile gehe der Trend aber zu gesunden, durchtrainierten Körpern. Dafür sind eine ausgewogene Ernährung, Sport und der Verzicht auf Zigaretten geradezu unerlässlich. „Kristen hat das Gefühl, sie sollte nicht trainieren müssen, sie raucht sowieso lieber Zigaretten als zu essen“, meint ein Informant des Blattes. „Aber sie ist keine 19 mehr und wenn sie das Gesicht einer Luxusmarke sein will, muss sie mit dem Hollywood-Standard mithalten und der ist ein definierter, gesunder Körper.“

Anzeige


Kommentare


Blogs