Kristen Stewart plaudert über „Clouds of Sils Maria“-Dreh
Juliette Binoche trieb sie in den Wahnsinn

Für „Clouds of Sils Maria“ stand Kristen Stewart (24) gemeinsamen mit Juliette Binoche (50) vor der Kamera. Das war keineswegs ein Zuckerschlecken, denn die Französin soll am Set ganz schön anstrengend gewesen sein.

  • Kristen Stewart und Juliette Binoche

    Foto: Getty Images

    Kristen Stewart hegt für Juliette Binoche offenbar ambivalente Gefühle

Vor den Dreharbeiten mit Juliette Binoche war Kristen Stewart sicher mächtig aufgeregt. Die Französin zählt schließlich nicht nur zu den größten Kinostars Frankreichs, sie drehte in der Vergangenheit auch mit Kristens Ex Robert Pattinson (28). Tatsächlich war die Begegnung am Set von „Clouds of Sils Maria“ ziemlich spannend für die junge Schauspielerin. „Juliette […] hat mich wirklich umgehauen. Sie erreicht diese Größe auf eine Weise, die ich nicht verstehe“, gesteht Kristen Stewart im Interview mit „IndieWire“.

Anzeige

„Ich liebe sie dafür. Sie verblüfft mich und sie treibt mich an und bringt mich dazu, weiter Fragen zu stellen“, fährt die Aktrice fort, erklärt aber auch: „Juliette treibt mich irgendwie in den Wahnsinn.“ Neben der Zusammenarbeit mit Juliette Binoche für „Clouds of Sils Maria“ erinnert sich Kristen Stewart auch gerne an den Dreh mit Julianne Moore (54) zurück. Die beiden standen für das Drama „Still Alice“ zusammen vor der Kamera. „Ich habe total gerne mit Julie zusammengearbeitet, weil ich das Gefühl hatte, dass wir uns extrem ähnlich darin sind, wie wir unsere Ziele beim Schauspielen erreichen“, so Kristen Stewart.

Besonders bewundere sie an der Kollegin, dass diese den Details so eine große Aufmerksamkeit widme. „Diese Art, wie sie sich selbst verlieren und dann ganz genau wiederfinden kann, ist, als wäre sie ein Seelen-Chirurg“, schwärmt Kristen Stewart. Das erkennen offenbar auch die Kritiker an und so kann sich Julianne Moore gleich über zwei Nominierungen beiden „Golden Globes 2015“ freuen. „Clouds of Sils Maria“ und Hauptdarstellerin Juliette Binoche heimsten zwar ebenfalls viel Lob ein, eine Nominierung bei einem wichtigen Filmpreis steht bislang aber noch aus.



Kommentare


Blogs