Vogue-Chefin als Stilvorbild
Keira Knightley wird zu Anna Wintour

Die eine ist Hollywood-Superstar, die andere eine Stilikone. Soweit, so schön. Aber warum sieht Keira Knightley (26) plötzlich aus wie „Vogue“-Chefin Anna Wintour (57)?

  • 1/4

    Foto: Wenn.com

    Neuer Look! So präsentierte sich Keira Knightley bei den Filmfestspielen in Venedig

Obwohl sie nicht nur ein paar Jahre trennen, sehen sich der Kino-Star („Last Night“) und die wichtigste Mode-Journalistin des Planeten zum Verwechseln ähnlich. Und wer hier wen nachmacht, liegt auf der Hand. Oder besser gesagt: sticht sofort ins Auge.

Anzeige

Denn Keira zeigte sich am Wochenende bei den Filmfestspielen in Venedig mit scharf geschnittener Bobfrisur — eigentlich typisch Anna Wintour. Und nicht nur das. Sie kombinierte ihren neuen Haar-Look mit ovaler Riesen-Sonnenbrille: ursprünglich Markenzeichen der Star-Journalistin. Was diese dazu sagt, dass sie plötzlich ein doppeltes Lottchen hat, ist bisher noch nicht überliefert.

Wahrscheinlich fragt sich nicht nur Anna, sondern die ganze Modewelt: Ist Keiras Kopie eine schöne Hommage, reiner Zufall oder eine stillose Peinlichkeit? 

Aber immerhin konnte die schöne Knightley doch noch einen eigenen Fashion-Akzent auf dem roten Teppich setzen: An ihrem schlanken Finger trug sie einen weißgoldenen Ring von Camélia Brodé aus dem Hause Chanel — und wenigstens der funkelte einzigartig schön.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs