Körzdörfer gratuliert!
von Norbert Körzdörfer
Der Bar-Mann der Seele

Wird Charles Schumann echt schon 70? Er ist der beste Bar-Mann der Welt – seiner Welt, unserer Welt, Münchens Welt.

  • 1/4

    Foto: Daniel Biskup

    Norbert Körzdörfer im September 2011 in New York

Charles Schumann sieht aus wie 51, boxt wie 40 und wird heute angeblich 70. Immer wenn ich ihn sehe, erschrecke ich: Jeder wird alt, nur er nicht. Wir kriegen Glatze, Bauch, Alzheimer – aber Charles, bleibt Charles.

Anzeige

Gibt es ein Schumann-Geheimnis? 1. Authentizität: Er ist, wer er ist. 2. Selbstbestimmung: Er tut, was er liebt. 3. Er lebt, was er liebt: Fußball, Klavier, Boxen, Joggen, Schwimmen, Radeln, Kochen, Surfen im Atlantik , Kartoffeln schälen, Espresso, weit weg Reisen (Jeans aus Australien).
★★★
Ich kenne Charles, seit ich trinken kann. Wir sind beide Oberpfälzer. Wir schweigen mehr, als wir reden. Jahrelang stand ich glücklich an seinem Tresen – auf der anderen Seite schwieg und schmunzelte Bernd Eichinger (†61). Bei seiner Beerdigung seufzte Charles: „Lass uns Leben!“
★★★
Charles ist ein trotziger Visionär. Eine amerikanische Bar in München – dem Himmel der Biertrinker? Es ist eine Bar für die Seele – zum Baumeln. Charles ist ein Männer-Versteher: „Ein echter Mann muss nicht saufen! Ein Gentleman geht um 23.00 Uhr nach Hause. Weniger ist mehr.“
★★★
Was man nicht weiß?
► Im Pass steht Schuhmann mit „h“, 1941 in Kirchenthumbach geboren, Jesuiten-Internat, Bundesgrenzschutz, Hotelfachschule, Politikstudium. Seine Gagen als „Baldessarini-Fotomodel“ („unterscheidet Männer von Buben“) spendet er stumm. Er ist der Clint Eastwood der Bar.
★★★
Was liebt er?
► Sohn Marvin, weiße Hemden, Jeans, Pferdeleder-Schuhe ohne Strümpfe, Spaghetti con aglio, olio e peperoncino, frisches Brot mit Salzbutter, Citroen C6 (fährt auch Sarkozy), Uma Thurman, George Simenon – und seine Freundin.
★★★
Muss man Türschwellen-Angst vor dieser Kathedrale des gepflegten Trinkens haben?
Nein, nur Geduld. Wer bei Charles ein Bier trinkt oder einen Cocktail, bestellt ein Stück Glück – eine Zeiteinheit der Selbstbestimmung. Du und dein Glas und deine Zeit. Du musst nichts müssen. Nur ein Schlückchen Glückseligkeit – so einfach ist das. Charles wird heute nicht nur 70 sondern auch ein bisschen unsterblich. Er betritt die Generation Bob Dylan, Eckart Witzigmann, Dick Cheney, Karl Dall, Plácido Domingo (Stammgast), Bruno Ganz und Edmund Stoiber. In der ganzen Welt ist heute Happy Hour – jeder Stammgast, der nicht da sein kann, wird sein Glas heben.

P.S. Sein Papa wurde 95.

Kommentare


Blogs