Thema

Letizia von Spanien bei Minusgraden in Berlin
Schöner frieren

König Felipe VI. (46) und Königin Letizia (42) von Spanien sind in Berlin angekommen. Die deutsche Hauptstadt empfängt das glamouröse Paar mit eisigen Temperaturen. Gemein, wenn man so wie Letizia nicht einmal Hosen tragen darf...

Die Königin von Spanien hält also mit Farbe dagegen: Letizia trägt einen knallroten Mantel mit passendem Schal, darunter ein knielanges Kleid, schwarze Heels. Hot!

Warum trägt die Königin bei Minusgraden in Berlin ein Kleid, keinen Hosenanzug?
Weil das Protokoll es so vorschreibt. Königinnen dürfen bei Staatsbesuchen keine Hosen tragen, nur Röcke oder Kleider. Höchstens ganz dünne Strumpfhosen dazu. Schließlich war man zu Gast bei Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt – die sich übrigens anpasste und auch ein Kleid trug.

Was steht sonst noch auf dem royalen Berlin-Programm?
Im Anschluss wollen Felipe und Letizia das Berliner Rathaus besuchen, danach Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie den Bundestagspräsidenten Norbert Lammert treffen. Abends dann ein Empfang in der spanischen Botschaft. Fans, aufgepasst: Zwischendurch will das Königspaar mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit das Brandenburger Tor besichtigen. Da könnte man einen Blick erhaschen...

Und das war's dann auch schon wieder: Letizia fährt morgen wieder nach Hause. Felipe wird am Dienstag nach Ostwestfalen reisen,wo er unter anderem spanische Unternehmen besichtigen wird.

  • Letizia in Berlin

    1/3

    Foto: Getty Images

    Zugegeben: Ein bisschen fröstelig wirkte Letizia von Spanien bei ihrem Berlin-Besuch. Ihr knallroter Mantel sah trotzdem heiß aus. Hier mit Daniela Daniela Schadt, der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck

Anzeige

Kommentare


Blogs