Gwen Stefani klärt auf
Pharrell Williams war nie ihr Lover

Die Ehe von Gwen Stefani (45) und Gavin Rossdale (49) gilt als relativ skandalfrei – bis jetzt. Ausgerechnet die Kinder des Paares unterstellten Gwen eine Affäre. Sie hielten Kollege Pharrell Williams (41) für ihren Freund.

  • Gwen Stefani und Pharrell Williams

    Foto: Getty Images

    Ist Gwen Stefani vielleicht in Pharrell Williams verliebt?

Gwen Stefani und Pharrell Williams saßen nicht nur zusammen in der Jury von „The Voice“, die beiden standen auch schon gemeinsam im Studio. Vor ihren Kindern wollte die Musikerin deshalb ein wenig mit ihrem coolen Kumpel prahlen, doch der Schuss ging nach hinten los.

Anzeige

Gefährlicher Verdacht
„Meine Kinder sind seine größten Fans und da habe ich gesagt: ,Wisst ihr, ich kenne Pharrell'“, schildert Gwen Stefani auf dem roten Teppich der „Grammys 2015“ laut „E! News“ die irritierende Situation. „Ich zeigte ihnen Bilder im Internet und dann fragten sie mich: ,Moment, ist das dein Freund?'“ Wie sagt man doch so schön, kleine Kinder sagen eben immer die Wahrheit. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Gwens Kids einfach nur rumalbern wollten…

Pharrells Sohn ist Gwen-Fan
Während die Söhne der „No Doubt“-Sängerin für R&B-Star Pharrell Williams schwärmen, steht dessen Sohn Rocket (6) hingegen auf Gwens Musik. „Es ist interessant, denn Pharrells kleiner Junge hat meine Musik entdeckt und ist verrückt danach“, freut sich eine stolze Gwen Stefani. Was wohl Ehemann Gavin Rossdale zu dem musikalischen Austausch unter den Kindern sagt? Für seine Musik kann sich bislang offenbar keiner der Promi-Sprosse erwärmen.


Kommentare


Blogs