Stars: Kim Kardashian und Kanye West
Heimliche Hochzeit in L.A.?

Eigentlich wollten Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) erst am 24. Mai in Paris heiraten. Doch das Paar soll sich nun schon vor ein paar Tagen klammheimlich in Los Angeles das Jawort gegeben haben – aus allerdings eher unromantischen Gründen.

Kim Kardashian und Kanye West sollen sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit bereits letzte Woche das Jawort gegeben haben. Wie ein Freund des Paares dem amerikanischen „Life & Style“-Magazin verriet, sind Kimye bereits ein offizielles Ehepaar: „Kim und Kanye sind jetzt auf dem Papier miteinander verheiratet. Sie hatten ihre Lizenz zum Heiraten vor ein paar Tagen in Kalifornien erhalten.“

Anzeige

Schon vergangene Woche kursierten Gerüchte, dass die frischgebackenen Eheleute Kim Kardashian und Kanye West bereits vor der großen Feier in Paris in den USA heiraten wollten. Grund für die verfrühte Hochzeit seien Gesetze gewesen, die besagen, dass Menschen ohne Wohnsitz in Frankreich nicht so einfach dort heiraten dürfen.

Doch auch wenn Kim Kardashian und Kanye West schon offiziell miteinander verheiratet sind, soll die große Feier Gerüchten zufolge wie geplant am 24. Mai in Paris stattfinden. Das It-Girl verriet der „Vogue“ vor Kurzem über die angeblich mehr als pompöse Feier: „200 Leute – einfach alle unserer engsten Freunde – eine besondere Nacht für uns und all die Menschen, die uns wirklich lieben und die uns unterstützt haben.“



Blogs