Kim Kardashian zieht blank
Das sagen Kanye West und Mama Kris zu den Nacktfotos

Der nackte Hintern von Kim Kardashian (34) sorgt weltweit für Furore: Hüllenlos präsentiert das It-Girl ihre Kurven im „Paper“-Magazin. Doch was sagen eigentlich Mama Kris Jenner (59) und Ehemann Kanye West (37) zu den provokanten Fotos?

Empört, belustigt oder angetan – das Echo auf Kim Kardashians Nacktfotos im „Paper“-Magazin fiel sowohl in den Medien als auch bei Twitter und Co. recht unterschiedlich aus. Während die einen die Bilder von Kims prallen Hintern einfach nur heiß finden, zeigen sich andere schockiert, dass die Frau von Kanye West sich so freizügig zeigt. Auf der Seite der Fans vom aktuellen Foto-Shooting befindet sich Kims Mutter Kris Jenner. „Sie liebt die Bilder. Sie findet sie fabelhaft“, verrät ein Bekannter des Kardashian-Clans „Hollywood Life“. Dennoch habe es einen großen Streit um das „Paper“-Shooting gegeben, denn Kim Kardashian erhielt für die sexy Pics keine Gage.

Anzeige

„Kim hätte dafür bezahlt werden sollen“, so die Meinung von Kris Jenner laut der Quelle. Das Oberhaupt der Kardashian-Familie habe wenig Verständnis dafür, dass ihre Tochter einfach unentgeltlich ihren nackten Hintern zur Schau stelle.

Etwas entspannter sieht Kanye West das Nackt-Shooting seiner Frau. Gerüchte, die Idee für die Po-Bilder stammten von ihm, seien zwar falsch, dennoch unterstütze er den Plan von Kim Kardashian, ihre Schokoladenseite ganz unverhüllt zu zeigen. Der Rapper sage seiner Liebsten zu fast all ihren ausgefallenen Ideen „Ja. Mach es einfach“, berichtet ein weiterer Informant des Klatschportals.

Dass Kanye West kein Problem damit hat, dass alle Welt weiß, wie Kim Kardashian nackt ausschaut, zeigte er zudem auf Instagram. Dort teilte er das Po-Pic sogar stolz und kommentierte es lediglich mit dem Hashtag „Jeden Tag“, um zu demonstrieren, was für einen Anblick er zu Hause regelmäßig genießen darf.

#KanyeTweeted

Фото опубликовано TeamKanyeDaily (@teamkanyedaily) on



Kommentare


Blogs