Stars: Kim Kardashian und Kanye West
„Vogue“ trotz Kritik ein echter Kassenschlager

Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) haben sich in den letzten Wochen für ihr „Vogue“-Cover viel Kritik gefallen lassen müssen. Doch trotz der massiven Häme: Die „Kimye“-Ausgabe ist ein echter Verkaufsrenner!

Dass ausgerechnet Kim Kardashian und Kanye West es auf das Cover der US-amerikanischen „Vogue“ geschafft haben, rief viele Kritiker auf den Plan. Nicht nur, dass die Schauspieler Seth Rogen (31) und James Franco (35) das Titelbild nachstellten. Es gab sogar eine Nachahmung durch die „Muppets“, bei der „Kermit der Frosch“ und „Miss Piggy“ als Hochzeitspaar auf dem Cover der fiktiven Zeitung „Vague“ abgebildet waren.

Anzeige

Doch obwohl zahlreiche Fans der „Vogue“ schimpften, sie würden die Modebibel ab sofort nicht mehr kaufen, griffen offenbar trotzdem zahlreiche Leser beim Titel mit Kim Kardashian und Kanye West zu. Wie die „New York Post“ berichtet, nähert sich die April-Ausgabe einer Verkaufszahl von 300.000 bis 400.000. Zum Vergleich: Beyoncé (32) bescherte der „Vogue“ im März 2013 etwa 355.000 verkaufte Exemplare, der Titel mit Michelle Obama (50) einen Monat später um die 300.000. Ein Sprecher der Modezeitschrift wollte sich dazu allerdings nicht äußern: „Wir kommentieren unsere Absatzzahlen nie.“

Mit dem Ergebnis könnten Kim Kardashian und Kanye West wohl über die Häme hinwegsehen, der sie in den letzten Wochen ausgesetzt waren. Immerhin hatten sich sogar Schauspielerinnen wie Sarah Michelle Gellar (36) negativ über das Cover mit „Kimye“ geäußert. Via Twitter gab sie bekannt, dass sie wohl ihr „Vogue“-Abo kündigen werde.



Blogs