Stars: Kim Kardashian und Kanye West
Gefangen in der Ehe-Hölle?

Böse Zungen würden behaupten: Das hat sie nun davon! Kim Kardashian (33) soll sich in der Ehe mit Kanye West (37) angeblich überhaupt nicht wohlfühlen. Ihr Gatte hätte sich zu einem regelrechten Kontrollfreak entwickelt.

So kennt ihn die Welt: Sich selbst beweihräuchernd, bis auch der letzte Fan die Nase voll hat. Kanye West gilt nicht wirklich als Sympathieträger. Nun soll selbst seine Ehefrau genug von seinen Attitüden haben. Ein Insider plaudert jetzt auf „Radar Online“ aus: Kim Kardashian befindet sich in der Ehe-Hölle! „Sie fühlt sich gefangen. Sie hat ihr eigenes Leben nicht mehr in der Hand und ist extrem frustriert“, bedeute das im Klartext.

Anzeige

Kanye West sei längst zu einer Art Stalker mutiert. Stets wolle er darüber informiert sein, wo sich seine Frau gerade aufhalte: „Kanye hat einen GPS-Ortungsdienst auf ihrem Handy installiert, damit er immer weiß, wo Kim gerade ist. Er ruft sie ständig an.“ Doch damit nicht genug: Um die vollkommene Kontrolle zu haben, wolle er jetzt auch noch Ehemann, Manager und Agent in einem sein. Da ist er wieder, „Kanye Gott“… Fans wissen: Der Rapper hatte sich selbst bereits als solchen bezeichnet.

Dabei fing doch alles so rosig an: Erst im Mai dieses Jahres feierten der Rapper und die Reality-TV-Queen eine pompöse Hochzeit. Ihre gemeinsame Tochter North ist mittlerweile ein Jahr alt und erfreut sich bester Gesundheit. Eigentlich könnten die zwei Megastars also eine glückliche Ehe führen. Oder hat am Ende Kanye West womöglich sogar allen Grund, seine liebe Ehefrau Kim Kardashian zu kontrollieren?


Kommentare


Blogs