Du bist nicht Beyoncé!
5 Gedanken, die wir beim Anblick von Kim Kardashians neuer Frisur haben

Wow, ist die blond! Kim Kardashian hat offensichtlich mit Bleichmittel herumexperimentiert und ihre schwarze Haarbracht gegen Hollywoods neuen Trendlook eingetauscht. An wen erinnert uns das bloß?

  • Kim Kardashian

    1/6

    Foto: Getty Images

    Kim Kardashian präsentiert sich in der Front Row in Paris plötzlich erblondet

# Nein, du bist nicht Beyoncé!

Dass Kim Kardashian gerne so ein bisschen wie Beyoncé wäre, sollte dem aufmerksamen Beobachter längst aufgefallen sein. Erst heiratet sie einen berühmten Hip-Hop-Star – dann gibt sie ihrem Baby einen abgedrehten Namen. Doch leider kann auch die Haarfarbe aus ihr keine Königin der Welt machen!

Anzeige

# Im Bann der Dämonen?

Spike, bist du es? Bei „Buffy“ hatte der platinblonde Vampir einen Chip im Gehirn, der ihn davon abhielt, Menschen zu verletzen. Wo ist der Chip bei Kim Kardashian, wenn wir ihn brauchen?

# Gleicher Friseur wie Draco Malfoy?

Im „Harry Potter“-Universum würde Kim Kardashian von einem sprechenden Hut nach Slytherin geschickt werden.

# Blond-Konkurrenz

Nicki Minaj dürfte empört sein: Da hat ihr doch tatsächlich jemand den Look geklaut. Der ebenfalls erblondete Justin Bieber ist übrigens ebenfalls sauer. Neu-Blondschopf Jared Leto auch. Arme Kim…

# Eine Haarfarbe, um sie ins Dunkle zu treiben

Kim Kardashians Lieblingssatz in „Der Herr der Ringe“? Legolas: „Der Himmel ist rot, heute Nacht ist Blut vergossen worden.“
 


Kommentare


Blogs