Kim Kardashian bei der Ice Bucket Challenge
von Laura Pomer
Hauptsache, das Selfie wird gut!

Jetzt bekam endlich auch Selfie-Queen Kim Kardashian (33) einen Kübel Eiswasser über den Kopf gekippt – und das mitten in der Talkshow von Ellen DeGeneres (56). Kims wichtigste Sorge bei der Charity-Aktion: ein gelungener Schnappschuss.

Auch wer längst genug hat von der „ALS Ice Bucket Challenge“, sollte dieses eine Mal noch genau hinsehen. Oder wollen Sie verpassen, wie ausgerechnet die bis in die Haarspitzen durchgestylte Kim Kardashian sich vor laufenden Kameras nass macht? Eben.

Eiskalt erwischt bei Ellen DeGeneres
Für ihre Mutprobe hat sich die „GQ Frau des Jahres“ einen prominenten Schauplatz ausgesucht: Die Talkshow von US-Komikerin Ellen DeGeneres. Die ist mit Kims Gatten Kanye West (37) schon lange befreundet, würde ihren ängstlichen Gast deshalb aber nicht schonen. „Jetzt wird es kalt“, droht Ellen, während die beiden eine Bühne des TV-Studios betreten, auf der ein Stuhl und ein prall gefüllter Kübel mit Eiswasser vorbereitet sind. Darauf antwortet Kim in ihrer gewohnt nasal-quiekigen Tonlage: „Ja, ich weeeeeiß...“ 

Kims Selfie von der Ice Bucket Challenge
Kim hatte von Anfang an eine Mission: das Ganze mit einem Foto für ihre Instagram-Fans dokumentieren. Und als der erste Schwall Wasser auf ihrem Kopf landet, kreischt sie zwar so hysterisch, wie man es wohl von ihr erwarten würde – vergisst über den Kälteschock jedoch nicht, ihre pitschnassen Haare aus dem Gesicht zu streichen und gekonnt in die Kamera zu blicken. Klick!

Ellen hat gut lachen
Die Moderatorin macht keinen Hehl daraus, sich zu amüsieren. Und das darf sie auch: Schließlich hat sie das kalte Nass bereits vor einem Monat über sich ergehen lassen, wie auch unzählige weitere Promi-Frauen vor Kim, darunter Sängerin Lady Gaga (28) und die Topmodels Gisele Bündchen (24) und Cara Delevingne (22), die dabei den guten Zweck – das Generieren von Aufmerksamkeit und Spenden für die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) – betonten. Bei Kim ging’s trotzdem wieder einmal nur ums Selfie – das aber offenbar nichts geworden ist: Bisher sucht man einen begossenen Schnappschuss auf Kims Instagram-Seite vergeblich...


Kommentare


Blogs