Khloe Kardashian will in den „Playboy“
Eine Million für Nacktfotos

Der Kardashian-Clan steigt jetzt offenbar vollends ins Nackt-Business ein: Auch Khloe Kardashian (30) möchte medienwirksam die Hüllen fallen lassen und unbedingt ein Shooting mit dem „Playboy“ durchziehen.

Es gibt sicher schönere Mädchenträume – doch die Kardashian-Schwestern ticken ganz offensichtlich anders als die meisten anderen Frauen dieser Welt. Wie das „OK!“-Magazine jetzt berichtet, will auch Khloe Kardashian ihren Körper der Öffentlichkeit präsentieren – und zwar im Playboy! „Khloe würde alles dafür geben, um zu beweisen, dass sie genauso heiß ist wie ihre Schwestern“, plaudert ein Insider aus. „Sie ist der Meinung, ihre Kurven passen perfekt in das Männermagazin und einmal im ‚Playboy‘ zu sein, war schon immer ein Traum von ihr.“

Anzeige

Ein „Playboy“-Shooting zur Frust-Bewältigung? Khloe Kardashian stand bisher immer im Schatten ihrer beiden älteren Schwestern Kourtney (35) und Kim Kardashian (34). Die haben sich bereits für diverse Magazine entblättert: Kourtney erst kürzlich schwanger für „DuJour“, Kim für das „Paper“-Magazin. Offenbar hat Khloe die Nase voll davon, weiter als das hässliche Entlein der Familie zu gelten. Doch ob da Nacktaufnahmen helfen können?

Mehrere Schönheitsoperationen soll Khloe Kardashian schon hinter sich gebracht haben, jetzt will sie das Ergebnis angeblich endlich der Welt präsentierten: „Sie will Schockwellen verursachen, wenn sie ihren neuen Körper der Öffentlichkeit zeigt.“ Doch der „Playboy“ bekommt die Kardashian nicht ganz umsonst: Eine Million US-Dollar, umgerechnet etwa  800.000 Euro, soll Khloe für das Nacktshooting verlangen. Dafür verspricht sie auch, eine straffe Diät zu halten und sich pünktlich für die Aufnahmen in Form gebracht zu haben.


Kommentare


Blogs