Kendall Jenner bekommt gleich zwei "Vogue"-Cover

Foto: Teen Vogue, Getty Images

Sie ist die „Miss September-Issue“
von Alexandra Kusserow
Kendall Jenner bekommt gleich zwei „Vogue“-Cover

Die Septemberausgaben der Monatstitel sind die wichtigsten Magazine des Jahres. Kardashian-Schwester Kendall Jenner (18) konnte sich gleich zwei Cover der US-amerikanischen „Teen Vogue“ sichern. STYLEBOOK erklärt, was diese Titel für ein Model wie Kendall bedeuten.

Die zauberhafte Modelgeschichte der Kendall Jenner beginnt im Februar 2014 auf der New York Fashion Week: Kendall hat ihren ersten Laufsteg-Job – und das für keinen Geringeren als Über-Designer Marc Jacobs (51)! Daraufhin wird sie für Giles in London gebucht sowie Givenchy und Chanel in Paris. Die letzten Monate waren für Jenner eine wahrhaft gelungene erste Laufsteg-Saison, wie sie sonst nur Supermodels erleben. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Kim Kardashians (33) kleine Schwester die renommiertesten Magazintitel der Welt erobert – und jetzt sogar mit einer sogenannten „September-Issue“ die wichtigste Ausgabe des Jahres ziert.

Anzeige

Zwei September-Cover für Kendall Jenner
Nachdem Jenner aktuell nach Miley Cyrus (21) als Cover-Model des angesagten, britischen „Love“-Magazins abgebildet war und schon Titel von „Harper's Bazaar“ (Arabien) und „Marie Claire“ (Mexiko) zierte, wagt sich nun der US-amerikanische Markt an ein Kendall-Cover: Anna Wintours (64) Protegé, „Teen Vogue“-Chefredakteurin Amy Astley (34), platzierte Kendall auf dem Titel der Septemberausgabe der Mini-„Vogue“ – und das sogar in zwei Varianten. Ein Ritterschlag, der bedeutet: Jenner ist zur Zeit DER Teenie, den US-Jugendliche zum Vorbild haben. Übrigens: Im September 2013 wurde die Boyband One Direction auf der „Teen Vogue“ abgebildet.

Warum ist die September-Ausgabe das wichtigste Heft des Jahres?
Der September markiert in der Modewelt den Januar: neue Saison, neues Modeglück! Die Septemberausgaben von „Vogue“ und Co. sind die dicksten Magazine des Jahres, denn zum Auftakt der Saison möchte sich verständlicherweise jede Marke im neuen Look zeigen – und gesehen werden. Für die Verlagshäuser bedeuten die Buchungen vor allem Geld. Beispielsweise kostet eine Anzeigenseite für eine Modewerbung in der US-„Vogue“ ca. 135.000 Euro. Doch die Modemarken buchen, denn: Die  Septemberausgaben haben die höchsten Auflagen, verkaufen sich prächtig und mit einer coolen Kampagne und Heft-Platzierung läuft letztlich auch der Rest des Modejahres wie geschmiert.

Welche Models zieren September-Ausgaben?
Das Titelmodell des wichtigsten Hefts des Jahres zu sein ist eine riesengroße Ehre im Mode(l)-Business. Kendall Jenner spielt mit ihrem Cover auf der Septemberausgabe der US-amerikanischen „Teen Vogue“ nun in einer Liga mit den ganz großen Models, Sängerinnen und Schauspielerinnen: Kate Moss (40), Cara Delevingne (21) oder Jennifer Lawrence (23). Beste Chancen für ihren ganz großen Durchbruch  – und vielleicht schon im nächsten Jahr das US-„Vogue“-Cover der Septemberausgabe 2015...


Kommentare


Blogs