Katja Riemann äußert sich erstmals nach Interview-Flop
„Ich habe wahrhaft bessere Interviews gegeben!“

Mit ihrem viel verspotteten Katastrophen-Interview in der NDR-Sendung „DAS!“ hat Katja Riemann (49) den Unmut der halben Nation auf sich gezogen. Nun setzt sich die selbstbewusste Schauspielerin auf ihrer eigenen Homepage erstmalig gegen die Kritik zur Wehr – und gibt auch eigene Fehler zu.

  • Katja Riemann

    Foto: Getty Images

    Katja Riemann

„It needs two to Tango“, schreibt Katja Riemann unter anderem vielsagend in ihrem öffentlichen Statement auf ihrer Homepage. Was so viel heißt, wie: Auch Hinnerk Baumgarten (45), Moderator und Interview-Partner der besagten „DAS!“-Sendung trägt wohl eine Mitschuld an dem völlig misslungenen Versuch eines Gesprächs.

Anzeige

„Es ist irre lustig, wenn ein Moderator zwischen den Gesprächen sich in der Kamera spiegelt und laut äußert, wie geil er aussieht...“, resümiert Katja Riemann weiter in ihrem offenen Brief, der an „Liebe Freunde“ und „Liebe Mitbürger“ gerichtet ist.

Noch immer scheint die Schauspielerin fassungslos über den Hype, der ihr Interview auf dem roten Sofa ausgelöst hat: „Am Donnerstag vergangener Woche hat sich offensichtlich ein Phänomen ereignet. Ich versuche es bislang zu begreifen... vergebens.“

Doch gibt sich die als Diva verschriene Katja Riemann auch versöhnlich: „Ich danke für die Anteilnahme an meiner Person. Ich danke umso mehr jenen, die Anteil nehmen an meiner Arbeit“. Und: „Ja, es ist die Wahrheit, dass ich meinen Beruf liebe und gern über meine Arbeit spreche; wahr ist auch, dass das Reden über meine Person oder Personen in meinem nahesten Kreis, mir schwerfällt.“

Tatsächlich fällt aber auch ein Satz, der selbstkritisch klingt: „Ich habe wahrhaft bessere Interviews gegeben!“

Kommentare


Blogs