Katie Holmes fühlt sich wie zwanzig
„Ich kaufe noch immer zu viele Jeans“

Mit der Dramaserie „Dawson’s Creek“ wurde Katie Holmes (36) in jungen Jahren berühmt. Inzwischen blickt die Darstellerin auf eine erfolgreiche Kinokarriere sowie eine gescheiterte Ehe mit Hollywoodstar Tom Cruise (52) zurück. Dennoch sei sie stets die Alte geblieben.

  • Katie Holmes

    Foto: Getty Images

    Katie Holmes liebt Jeans und fürchtet fremde Handykameras

Hat der Ruhm Katie Holmes verändert? Die Leinwandschönheit selbst mag dies nicht glauben. „Ich bin nicht groß anders, als ich es mit zwanzig war“, stellt die Aktrice im Interview mit dem Magazin „Red“ fest. „Ich kaufe noch immer zu viele Jeans“, scherzt Katie.

Anzeige

Dabei hat sich für die Leinwandschönheit in den letzten 16 Jahren einiges getan. Sie wechselte nicht nur vom TV-Bildschirm auf die Kinoleinwand, inzwischen nimmt die Joey Potter aus „Dawson’s Creek“ sogar selbst die Fäden beim Film in die Hand. Bei dem Drama „All We Had“ gibt Katie Holmes ihr Regiedebüt. So ganz nebenbei erzieht sie außerdem ihre Tochter Suri (8) praktisch alleine. Die gescheiterte Ehe mit Tom Cruise hat Katie inzwischen aber wohl ganz gut weggesteckt. „Ich bleibe an nichts zu lange hängen. Ich meine, zum Beispiel an einem Gefühl“, gibt sie zu Protokoll.

Statt auf ihr Privatleben konzentriert sich Katie Holmes derzeit mit Vollgas auf ihre Karriere. Im Gegensatz zu ihren Zwanzigern sieht sich die brünette Schönheit hier heute mit den Chancen und Gefahren sozialer Medien konfrontiert. „Ich denke, es ist gerade eine besonders spannende Zeit für Künstler wegen Social Media und Handykameras. Du weißt nie, wie du dargestellt wirst. Jede Story kann sich an dein Bild heften. Ich schenke dem keine große Beachtung, denn dann müsste ich mir die ganze Zeit Sorgen machen“, gesteht Katie Holmes. „Ich gehe einfach nicht viel raus, um es zu vermeiden.“


Kommentare


Blogs