Kate, Catherine, Herzogin, von, Cambridge, Kim, Kardashian, Kleid, Alexander, McQueen

Foto: DPA Picture-Alliance, Getty Images

Kim vs. Kate
Zwei Frauen sehen rot

Ein Kleid – zwei Versionen und die Frage: Wem steht's besser? Catherine Herzogin von Cambridge (30) trug bei der royalen Schiffs-Sause zum 60. Thronjubiläum der Queen ein knallrotes Kostüm-Kleid ihrer Lieblingsdesignerin Sarah Burton von Alexander McQueen. Doch dieses Kleid kannten wir schon – in einer kürzeren Variante. Die trug vor einiger Zeit US-Starlett Kim Kardashian (31).

  • 1/4

    Foto: Getty Images

    Kleid in kurz

    Kim Kardashian trug die Kreation von Alexander McQueen schon Ende August 2011


Einmal sexy Hollywood, einmal prüdes Königshaus? Nee, nicht wirklich. Je kürzer, desto sexier – diese Regel gilt nicht automatisch. Denn Kim Kardashian ist ja bekanntlich ziemlich kurvig und kräftige Oberschenkel sollte man nicht unbedingt in kurze Plisseeröcke stecken. Gleiches gilt für das Oberteil, das Kims Busen monströs-gequetscht aussehen lässt.

Kate dagegen hat längst nicht solche üppigen Rundungen (ein bisschen mehr täten ihr allerdings ganz gut) und muss sich auch ein strengeres Kleiderprotokoll halten. Also ließ sie den Rock um ein paar Zentimeter verlängern. Doch nicht zu sehr, der Saum muss sich schon Mühe geben, um ihre Knie zu berühren… Die Herzogin wählte dazu noch einen Hut (bei Royals obligatorisch) und ein langes Oberteil. Was allerdings verständlich ist, denn in London regnete es bei gerade mal elf bis zwölf Grad Celsius. Um zwei Stunden Schiffsparade ohne anschließende Mega-Erkältung durchzuhalten, kann frau unmöglich kurzärmlig UND kurzberockt auflaufen. Trotzdem sah Kate ziemlich sexy aus.

Für die englische Zeitung „Daily Mail“ offensichtlich ZU sexy. Denn sie klagt an: Warum musste Kate der Queen die Schau stehlen?

Aber mal langsam. Wer glaubt denn ernsthaft, dass Elizabeth II. nicht vorher ganz genau wusste, was die Ehefrau ihres Thronfolger-Enkels zu ihrem Jubiläum tragen will? Dieser Anfängerfehler könnte Englands Königin nach 60 Jahren Regentschaftserfahrung nun wirklich nicht passieren. Außerdem sah die Königin in ihrem strahlenden Weiß aus wie eine Braut, die nach 60 Jahren noch einmal vor den Altar tritt, um das Ehegelübde mit ihrem Land zu bestätigen und zu erneuern. Bis das der Tod uns scheidet…

Bei dieser unglaublich strahlenden Symbolkraft hätte Kate alle Farben des Regenbogens auf einmal anziehen können. Die Schau hätte sie ihrer Schwieger-Oma auch damit nicht stehlen können…

Anzeige

Kommentare


Blogs