Foto: twitter

Werbebanner kippt um
Kate Moss von der Polizei festgehalten

Diese Werbung ging daneben. Ein riesiges Banner mit dem Gesicht von Topmodel Kate Moss (38) schlug in London vier Menschen zu Boden.

  • 1/2

    Foto: splash news

    Kate Moss ist das Gesicht von Mango. Die Werbeaufnahmen sind überdimensional groß in London plakatiert und eine der Werbebanner ...

Eigentlich dachten wir, die Abstürze von Kate Moss seien vorbei. Doch das Model hat es wieder einmal in die Schlagzeilen geschafft. Sie wurde von der Polizei festgehalten. Etliche Beamte mussten sie stoppen – doch etwas anders, als man es sich vorstellt.

Anzeige

Die Szene trug sich in der belebten Londoner Einkaufsstraße Oxford Street zu. Dort schlug Kate Moss vier Menschen zu Boden. Es war aber nicht das Model selbst, sondern eine 4,5 Meter hohe „Mango“-Werbetafel, die auf Passanten stürzte.

Wie ein Sprecher von „Scotland Yard“ auf BBC berichtete, ist einer der Verletzten am Rücken verwundet, während die anderen nur leichte Verletzungen erlitten. Nach dem Unfall herrschte Chaos. Feuerwehrautos, Rettungseinheiten und etwa 40 Feuerwehrmänner und Polizeibeamte waren im Einsatz.

Der britische DJ Ronnie Joice beobachtete das Geschehen und twitterte ein Foto von vier Polizeibeamten und einem Passanten, die das Plakat wieder aufzustellen versuchen. Darunter schreibt er: „Breaking News: Kate Moss in der Oxford Street von Polizisten festgehalten.“ So witzig die Begebenheit auch scheint, man kann von Glück sprechen, dass den Passanten nichts Schlimmeres zugestoßen ist.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs