Die Moss liest aus dem Erotik-Bestseller
50 Shades of Kate

Das ist eine kleine Sensation – denn eigentlich gibt Kate Moss (39) weder Interviews im TV, noch im Radio. Oder erinnern Sie sich etwa daran, JEMALS die STIMME zu dem schönen Gesicht gehört zu haben? Für den guten Zweck bricht das Topmodel jetzt sein öffentliches Schweigen und liest in einer Radiosendung aus dem Erotik-Beststeller „50 Shades of Grey“ vor.

Credit: BBC Radio 1


Mit rauchiger, sinnlicher Stimme haucht Kate Moss ein „Guten Morgen“ ins Mikro – als das Model in der britischen „BBC 1“-Frühstückssendung von Nick Grimshaw zum ersten Mal seit langem öffentlich spricht, jubelt und klatsch die Menge im Studio.

„Wir brauchten nur 200.000 Pfund (rund 230.000 Euro), um sie zu überreden“, scherzte der Moderator.
Und fragt seinen berühmten Gast: „Wie fühlt es sich an, das erste Mal öffentlich zu sprechen?“

Nervös fährt sich Kate durch die Haare, kichert wie ein kleines Mädchen und schlägt die Hände vor das Gesicht. „Ich bin sehr aufgeregt,“ bringt sie heraus.

Doch dann die große Überraschung: Kate wird ernst und liest mit sexy Stimme eine erotisch aufgeladene Passage des Buches vor. Die Geschichte: Ein Millionär führt eine junge Studentin in SM-Praktiken ein.

Das Geld, das die Fans zahlten, um Kates Stimme zu hören, sackte sich das Model übrigens nicht selbst ein. Die Radio-Sendung von Nick Grimshaw unterstützt die „Comic Relief“-Organisation, die wiederum verschiedene Charity-Projekte finanziert. Das Prinzip: Stars sammeln Spenden-Gelder, indem sie etwas Komisches machen, wofür die Fans dann Geld zahlen.

Die erotische Roman-Trilogie „Shades of Grey“ wurde 2011 von Erika Leonard unter dem Pseudonym E.L. James veröffentlicht und weltweit mehr als 70 Millionen, in Deutschland 5,9 Millionen Mal verkauft. Die Story soll noch in diesem Jahr verfilmt werden.

Anzeige

Kommentare


Blogs