Kim Kardashian und Kaney West heiraten
Beyoncé will keine Brautjungfer sein

Bittere Enttäuschung für Kim Kardashian (33) und Kanye West (36): Sängerin Beyoncé (32) hat angeblich keine Lust, bei der Hochzeit der beiden die Brautjungfer von Kim zu spielen.

Kim Kardashian und Kanye West planen ihre Hochzeit und müssen nun Gerüchten zufolge mit einer Absage klarkommen. Wie das „Star“-Magazin berichtet, hat Kim sich als Brautjungfer keine Geringere als Beyoncé Knowles gewünscht. Doch die Frau von Jay Z (44) soll ihr den Wunsch sofort abgeschlagen haben. „Beyoncé will mit dem Kardashian-Clan nichts zu tun haben“, verriet ein Insider.

Anzeige

Die Familie sei für sie einfach zu umstritten - und Beyoncé will ihr Saubermann-Image offenbar nicht beschädigen, indem sie sich zu sehr mit Kim Kardashian und ihren Verwandten umgibt. Da das seit Längerem so sein soll, war die Sängerin angeblich auch total überrascht von Kims Bitte. „Beyoncé nimmt noch nicht mal Kims Anrufe an, deshalb war sie auch schockiert, als sie auf ihrer Mailbox hörte, wie sie darum bettelte, sie als Brautjungfer zu gewinnen“, so die Quelle.

Tatsächlich wird Beyoncé und Kim Kardashian seit jeher ein schwieriges Verhältnis nachgesagt. Die Männer der beiden Frauen sind zwar gute Kumpels, doch zwischen den Damen herrsche Eiseskälte, heißt es. Dass Beyoncé so weit geht und Kim einen Hochzeitswunsch absagt, klingt aber mehr als übertrieben . Laut „Hollywood Life“ ist die Geschichte auch nicht wahr. „Sie sind mit der Planung noch nicht so weit, jemanden zu fragen“, sagte eine Sprecherin von Kim Kardashian zu dem Brautjungfer-Job.


Kommentare


Blogs