Kanye West leistet Sozialstunden als Fashion-Professor!

Foto: Getty Images

Thema

Bewährungsstrafe mit Stil
von Laura Pomer
Kanye unterrichtet jetzt Mode

Anfang des Jahres ging Kanye West (37) auf einen Fotografen los. Nun tritt der Rapper seine Strafe an: 250 Stunden gemeinnützige Arbeit. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass er sich die Hände schmutzig macht...

  • Kanye West unterrichtet jetzt Mode

    1/2

    Foto: instagram / lovetiffanylavone

    Das Kollegium am Trade Technical College von Los Angeles ist seit sechs Wochen um einen Superstar reicher: Kanye West (l.) unterrichtet die Abschluss-Klasse im Rahmen seiner Bewährungsstrafe und lässt sich mit staatlichen Dozenten (r.) von Studentinnen fotografieren



Im Januar landete Kanye West für eine Prügelei mit einem Paparazzo vor Gericht, kam aber mit einer Bewährungsstrafe davon. Erst wenn er in den kommenden zwei Jahren erneut in eine Prügel-Attacke verwickelt ist, droht ihm eine Gefängnisstrafe. Bis dahin genügen dem Gericht ein Anti-Aggressionstraining und 250 Sozialstunden.

Anzeige

Doch während andere Stars wie Chris Brown (25) Müll aufsammeln oder Graffiti von Wänden abwaschen müssen, ist das weit unter Wests Niveau. Stattdessen tut der Mann das, wovon er glaubt, dass er es am besten kann: reden – natürlich über Mode. Und das gleich als Dozent am L.A. Trade Technical College (LATTC), einer Hochschule für Modedesign in Los Angeles. Wie das News-Portal „T.M.Z.“ berichtet, soll er auf diese Weise in den vergangenen sechs Wochen bereits einen Teil seiner Sozialstunden weggequasselt haben.

Für diejenigen, die es vergessen haben: Kanye West ist nicht nur bekannt für seinen Style, er macht selbst Mode. Der Rapper zeigte im September 2011 sowie im März 2012 eigene Kollektionen auf der Paris Fashion Week und kooperierte bereits mit Marken wie A.P.C. und Nike. Im Moment liegt seine Designer-Karriere aber auf Eis.

Trotzdem: Stundenlang über persönliche Erfahrungen in der Modebranche sprechen, während ihm neugierige Jugendliche an den Lippen hängen, klingt wie eine One-Man-Show ganz nach dem Geschmack des selbstbewussten Rappers und nicht wirklich nach gerichtlich angeordneter Pflichtarbeit.

Den Studenten jedenfalls macht's offensichtlich Spaß: Studentin Tiffany Lavone hat ihren neuen Star-Dozenten auf dem Uni-Korridor mit einer anderen Dozentin fotografiert und den Schnappschuss auf Instagram hochgeladen. „Das ist so cool!“, so ihr begeisterter Kommentar.


Kommentare


Blogs