Justin Timberlake ganz bodenständig
Erst Awards, dann Fastfood

Justin Timberlake (32) hatte allen Grund zur Freude. Bei den „People’s Choice Awards“ konnte er gleich drei Preise mit nach Hause nehmen. Seinen Sieg bei der Preisverleihung feierte er allerdings auf eine seltsame Art und Weise: mit Fastfood.

  • Foto: Instagram

    Justin Timberlake ging nach den „People’s Choice Awards“ erst mal Tacos essen

Auch wenn Justin Timberlake mit seinem durchtrainierten Körper einen anderen Eindruck erweckt: Der Sänger hat offenbar eine Schwäche für ungesundes und fettiges Essen. Das beweist das neuste Instagram-Bild des Stars. Nachdem er bei den „People’s Choice Awards“ ordentlich abgeräumt hatte, gönnte er sich eine große Portion Fastfood.

Anzeige

Bei der diesjährigen Preisverleihung wurde Justin Timberlake als „Bester Künstler“ und „Bester R&B-Künstler“ ausgezeichnet und gewann zudem den Preis „Bestes Album“. Andere Stars hätten sich nach so einem Triumph sicher in ein schickes Restaurant zurückgezogen und sich bei Champagner und Kaviarhäppchen ihres Lebens gefreut. Der Mann von Jessica Biel (31) wählte die bodenständige Variante und ging schnurstracks in ein Fastfood-Restaurant.

Bei der amerikanischen Kette „Taco Bell“, die mexikanisches Fastfood serviert, ließ er sich zusammen mit Angestellten ablichten und veröffentlichte den Schnappschuss auf seinem Instagram-Account. Dazu schrieb er: „Was machen wir, nachdem wie drei „People’s Choice Awards“ gewonnen haben? Ganz einfach… Wir gehen zu Taco Bell!!“ Mit dieser Aktion bescherte er wohl auch den Mitarbeitern des Restaurants einen unvergesslichen Abend.


Kommentare


Blogs