Justin Bieber von Fan attackiert
Konzert in Dubai mit Schrecksekunde

Da wollte ein Belieber seinem Idol wohl ganz nahe kommen: Beim Konzert in Dubai saß Justin Bieber (19) gerade am Klavier, als ein Anhänger von hinten auf den Sänger zustürmte.

Superstar Justin Bieber performte bei seinem Konzert in der Hauptstadt des Emirats Dubai am Sonntag gerade den Song „Believe“ am Klavier, als es zu dem Zwischenfall mit einem übereifrigen Fan kam. Wie auf einem YouTube-Video zu sehen ist, stürmte der unbekannte junge Mann wie aus dem Nichts auf die Bühne, rannte von hinten auf den Teenie-Star zu und versuchte, ihn zu umarmen.

Anzeige

Der Körperkontakt mit seinem Idol kann aber nicht lange gedauert haben, denn die Security reagierte blitzschnell und versuchte, den Fan niederzureißen. In der Folge kam es zu einem Handgemenge, bei dem sogar der schwarze Flügel von der Bühne kippte. Nach einigem Hin und Her konnten die Sicherheitsleute den in Jeans und T-Shirt gekleideten Belieber festhalten.

Justin Bieber selbst hatte sich geistesgegenwärtig aus den Armen seines Fans befreit und konnte davonhuschen. Der Superstar sang sogar seinen Song „Believe“ weiter, als wäre gar nichts passiert – ein echter Vollprofi eben. „Es war ein Fan. Die Security hat den jungen Mann festgehalten. Alles ist gut, Justin hat die Show zu Ende gebracht“, so ein Sprecher des kanadischen Musikers gegenüber dem amerikanischen Portal „E! News“.  

Nach dem Konzert twitterte Justin Bieber unbeeindruckt: „Dubai. Nichts kann die Show stoppen.“

Kommentare


Blogs