Justin Bieber ohne Dach über dem Kopf
Argentinische Hotels wollten ihn nicht aufnehmen

Pech für Justin Bieber (19): Während sich so mancher Fan wohl darum reißen würde, den Mädchenschwarm bei sich aufzunehmen, weigerten sich nun zahlreiche Hotels in Argentinien, dem Sänger ein Dach über dem Kopf zu bieten.

  • Justin Bieber ohne Dach über dem Kopf: Argentinische Hotels wollten ihn nicht aufnehmen

    Foto: Getty Images

    Justin Bieber war am Wochenende verzweifelt auf der Suche nach einem Hotel

Justin Bieber und seine 25 Kopf große Crew waren laut Angaben von „TMZ“ am Wochenende wohl zeitweilig obdachlos. Wie das Newsportal berichtet, war der Sänger im Rahmen seiner „Believe“-Tour in Argentinien. Dort wohnte er zunächst mit seiner Entourage im „Hotel Faena“ in Buenos Aires. Doch wo Justin Bieber hingeht, folgen ihm stets seine zahlreichen Anhänger. So auch auf das Anwesen des Hotels – nicht jedoch, ohne ein Chaos anzurichten.

Anzeige

Auf der Suche nach einem Blick auf ihr Idol zerstörten die Fans Eigentum des Hotels, rissen von der Polizei errichtete Barrikaden nieder und campierten eine Woche lang vor dem Gebäude, in dem Justin Bieber während seines Aufenthaltes in Buenos Aires wohnte. Die Folge: Rausschmiss! Der Sänger samt seinem 25-köpfigen Team musste sich eine neue Unterkunft suchen.

Das Problem daran war jedoch, dass sich die Zerstörungswut der Fans bereits in den Nachbarhotels rumgesprochen hatte, so dass niemand Justin Bieber aufnehmen wollte. Die Hotelbetreiber befürchteten, dass die Anhänger des US-Stars ihm auch dorthin folgen würden und im neuen Hotel ebenfalls Eigentum beschädigen könnten. Am Dienstag wird der Jungstar in Santiago de Chile spielen. Hoffentlich hat Justin Bieber dort mehr Glück bei der Hotelsuche.


Kommentare


Blogs