Justin Bieber mit Wasserflasche beworfen
Wütender Abgang bei Konzert in Brasilien

Da hört der Spaß für Justin Bieber (19) auf: Bei einem Konzert in São Paolo wurde der kanadische Teeniestar mit einer Wasserflasche beworfen und stürmte wütend von der Bühne. Seine brasilianischen Fans bekamen ihn danach nicht mehr zu Gesicht.

  • Justin Bieber mit Wasserflasche beworfen

    Foto: Getty Images

    Nach einer Attacke mit einer Wasserflasche war für Justin Bieber das Konzert in Brasilien gelaufen



Justin Bieber hat seine Fans in São Paolo mächtig enttäuscht. Mitten in seinem Konzert rauschte er von der Bühne und ward danach nicht mehr gesehen. Schuld an dem plötzlichen Abgang war allerdings ein „Belieber“: Ein Anhänger des Sängers warf eine Wasserflasche auf die Bühne und traf Justin Bieber. Das wollte sich der Kanadier offenbar nicht gefallen lassen.

Anzeige

Was geschah?

Wie „Hollywood Life“ berichtet, war die Stimmung bei seinem Konzert in Brasilien bestens, bis die Flasche durch die Luft flog. Ein Video auf der Website des Gossip-Portals zeigt, dass Justin Bieber auf die Attacke ganz und gar nicht vorbereitet war. Während er oberkörperfrei auf der Bühne performte, traf die Flasche ihn so, dass ihm das Mikrofon aus der Hand fiel. Der Sänger reagierte darauf mit einem zunächst verblüfften und dann eiskalten Gesichtsausdruck, gefolgt von einem wütenden Abgang.

Was passierte danach?

Dass sich Justin Bieber nach diesem Zwischenfall erst einmal sammeln musste, ist wohl verständlich. Wie das Portal weiter berichtet, kehrte der Sänger aber nicht wieder zurück, um sein Konzert zu beenden. Fans sollen zunächst brav auf ihren Plätzen gewartet und dann sogar mit Gesängen von Justin Biebers Hit „Baby“ versucht haben, ihr Idol zurück auf die Bühne zu holen. Als die Lichter der Konzerthallen nach rund 30 Minuten angingen, war aber auch dem Letzten klar, dass die Show vorbei ist. Dem Fan, der die Flasche warf, dürfte das eine Lehre gewesen sein.


Kommentare


Blogs