Stars: Justin Bieber zeigt Reue
Entschuldigung für rassistische Äußerung

Gestern tauchte ein altes Video von Justin Bieber (20) auf, in dem er einen rassistischen Witz machte – und dafür nun reichlich Kritik einstecken musste. Der Sänger ließ das Ganze aber nicht auf sich sitzen und entschuldigte sich jetzt für sein damaliges Verhalten. Schuld sei sein Alter gewesen.

  • Justin Bieber

    Foto: Getty Images

    Justin Bieber entschuldigt sich für seinen rassistischen Witz von vor fünf Jahren

Die Zeiten, in denen Justin Bieber nur positive Schlagzeilen machte, sind schon eine Weile her. Doch schon früher leistete sich der kanadische Sänger Fehltritte. So veröffentlichte die britische „The Sun“ am Sonntag ein fünf Jahre altes Video, in dem der damals 15-jährige Justin einen rassistischen Witz erzählte. „Wieso haben schwarze Menschen Angst vor Kettensägen?“, wollte er wissen. Einer seiner Freunde warnte ihn noch, nicht weiter zu reden, doch der Musiker lachte nur und setzte fort: „Lauf N****r, N****r, N****r, N****r, N****r.“

Anzeige

Das Entsetzen bei seinen Fans und Kritikern war und ist nach wie vor groß. Deshalb reagierte Justin Bieber schnell. Noch gestern Abend stellte der Sänger in einem Statement mit „TMZ“ klar: „Es tut mir sehr leid. Ich nehme meine Freundschaften mit Menschen aller Kulturen sehr ernst und ich entschuldige mich bei jedem, den ich mit meinem kindischen und unverzeihlichen Fehler beleidigt oder verletzt habe. Ich war damals noch ein Kind und jetzt bin ich ein Mann, der seine Verantwortung der Welt gegenüber kennt und der diesen Fehler nicht noch einmal machen wird.“

Als Kind habe er „die Kraft bestimmter Wörter noch nicht verstanden“ und auch nicht, wie schmerzvoll sie sein können. „Ich dachte damals, es wäre ok, verletzende Wörter und Witze zu wiederholen, aber mir war nicht klar, dass das nicht lustig ist, sondern dass meine Taten nur noch mehr Ignoranz schaffen.”


Kommentare


Blogs