Stars: Justin Bieber auf Abwegen
Heimliche SMS mit Kylie Jenner?

Justin Bieber (20) scheint doch mehr in den Streit zwischen Selena Gomez (21) und Kylie Jenner (16) involviert zu sein als bisher gedacht. Angeblich hat Kylie dem kanadischen Teeniestar heiße SMS geschickt, die bei Selena für einen wahren Wutausbruch sorgten.

Wenn sich zwei Frauen streiten, geht es oft um einen Mann. Diese Weisheit scheint auch auf Selena Gomez und Kylie Jenner zuzutreffen. Im Fokus ihres Zoff soll Justin Bieber stehen, berichtet jetzt das amerikanische Portal „Radar Online“. Zunächst hieß es, die Freundinnen hätten sich wegen ganz anderen Gründen entzweit: Amerikanische Medien berichteten, dass Kylie Jenner und ihre Schwester Kendall für Selenas Geschmack zu viel feiern würden. Vor Kurzem wurden dann Stimmen laut, die das genaue Gegenteil behaupteten: Angeblich halten die Schwestern Selena Gomez für einen schlechten Einfluss.

Anzeige

Die schlüpfrigen SMS von Kylie Jenner an Justin Bieber rücken nun alles in ein ganz anderes Licht. Selena soll die heißen Textnachrichten und Fotos während des „Coachella Festivals“ auf dem Handy ihres Freundes entdeckt haben. Die Reaktion der Sängerin war angeblich heftig. „Selena ist total ausgeflippt und es gab einen riesigen Streit zwischen den Mädchen“, verrät eine Quelle dem Portal. Nach dem Zoff sei klar: „Sie will jetzt nichts mehr mit Kylie und Kendall zu tun haben.“

Und auch auf Justin Bieber soll die „Come & Get It“-Interpretin schlecht zu sprechen sein. „Sie sind aktuell nicht zusammen“, sagt der Insider. Für Kylie Jenner wäre der Weg also frei…



Blogs