Stars: Justin Bieber nach Rassismus-Skandal
Mitleid von Selena Gomez

Bei Justin Bieber (20) jagt ein Skandal den nächsten. Nun erntet der Teeniestar durch alte Videos, in denen er sich rassistisch äußerte, viel Kritik. Kein Wunder, dass seine Witze über Afroamerikaner nicht gut ankommen – doch seine On-Off-Freundin Selena Gomez (21) soll trotzdem Mitleid mit dem Sänger haben.

Justin Bieber kann offenbar machen, was er will – Selena Gomez hält in jeder Lebenslage zu dem Teeniestar. Wie „Hollywood Life“ berichtet, hat sich der Sänger schon wieder Ärger eingehandelt. Diesmal sind es alte Videos, in denen Justin Bieber rassistische Witze reißt, die Kritiker auf den Plan rufen. Die „Come & Get It“-Interpretin kann darüber aber hinwegsehen und hat Mitleid.

Anzeige

„Selena hat immer das Gefühl, Justin beschützen zu müssen, und so lange er immer wieder in Schwierigkeiten gerät, wird er ihr leid tun und sie will ihm helfen“, sagte eine Quelle dem Portal. Offenbar hat Selena Gomez in Sachen Justin Bieber also ein Helfersyndrom, das sich nur schwer abstellen lässt. Ihre Freunde und ihre Familie sind über die mitfühlende Art der Sängerin aber gar nicht glücklich.

„Sie wollen, dass sie sich so weit wie möglich von Justin fernhält und sich eine Persönlichkeit schafft, die nichts mit ihm zu tun hat“, erklärte der Insider weiter. Viel Hoffnung, dass ihre Bemühungen bald Erfolg zeigen, sollen ihre Angehörigen aber nicht haben.


Kommentare


Blogs