Jennifer Lopez steht zu ihrem Körper
„Da ist nichts falsch mit mir oder meinen Kurven“

Sängerin Jennifer Lopez ist für ihren Hüftschwung und ihren knackigen Po berühmt – ihre weiblichen Rundungen stellt die 44-Jährige gerne zur Schau. Mit ihrer selbstbewussten Einstellung zu ihrem eigenen Körper stieß sie zu Beginn ihrer Karriere aber auf Unverständnis.

  • Jennifer Lopez

    Foto: Getty Images

    Jennifer Lopez ist selbstbewusst und steht zu ihren weiblichen Rundungen

Jennifer Lopez liebt sich so, wie sie ist – und ist damit ein Vorbild für viele kurvig gebaute Frauen. Allerdings musste sie früher viel Kritik für ihren weiblichen Körper einstecken. Im Interview mit „Cosmopolitan For Latinas“ berichtete sie von ihren Anfängen im Showbusiness – damals redeten ihr viele ein, dass sie mit ihren ausladenden Hüften keinen Erfolg haben würde.

Anzeige

„Als ich beim Fernsehen anfing, sagten mir die Leute und sogar mein eigener Manager, dass ich viel an mir verändern müsste“, erinnert sich Jennifer Lopez. Sie selbst ist auf dieses Gerede nicht weiter eingegangen – und würde jedem raten, solche Kritik an sich abprallen zu lassen. „Man muss dem standhalten und sagen ‚Da ist nichts falsch mit mir oder meinen Kurven oder dem, wer ich bin - du bist derjenige, der ein Problem hat!‘“

Eine klare Ansage von Jennifer Lopez. Doch die Latina weiß auch, dass es damit noch lange nicht getan ist. Die eigene Akzeptanz für ihren Körper hat ihr schließlich auf ihrem Weg zum Hollywoodstar geholfen. Sie selbst hat erkannt, dass ihre weibliche Figur ein Teil von ihr ist und sie nichts ändern muss. „Und wenn du das selbst wirklich glauben kannst, dann fangen plötzlich auch andere an, es zu glauben“, so die Meinung der Sängerin.


Kommentare


Blogs