Jennifer Lawrence lernt Gwyneth Paltrow kennen
So war die erste Begegnung mit Chris Martins Ex

Jennifer Lawrence (24) hat nun eine wichtige Hürde in ihrer Beziehung mit Chris Martin (37) genommen: Bei einem Mittagessen machte sie Bekanntschaft mit dessen Ex-Frau Gwyneth Paltrow (42) – und konnte sogar deren Segen für ihre Liebe gewinnen.

Bewährungsprobe für Jennifer Lawrence: Die Schauspielerin wurde jetzt von keiner Geringen als Gwyneth Paltrow zum Essen eingeladen. Bei anderen Paaren gehören Treffen mit der Ex sicher nicht zum Standard, doch Chris Martin pflegt auch nach der Trennung ein sehr enges Verhältnis zu der Mutter seiner beiden Kinder. Diese war nun anscheinend neugierig auf ihre Nachfolgerin. „Chris, Gwyneth und Jennifer waren in diesem Monat alle in L.A., also schlug Gwyneth ein nettes Mittagessen mit ihr und Jennifer vor“, plaudert jetzt eine Quelle des „Look“-Magazins aus dem Nähkästchen.

Anzeige

Jennifer Lawrence nahm das Angebot an und wagte sich in die Höhle des Löwen: in Gwyneth Paltrows Haus! „Sie trafen sich in ihrem Haus in Brentwood und tranken dort Tee und aßen selbstgemachte Scones, während sie im Garten saßen.“ Trotz idyllischer Umgebung war die Stimmung zunächst wohl etwas angespannt. „Gwyn brach das Eis, indem sie Jen sagte, wie sehr sie sich freue, dass Chris bei so einer klugen, hübschen Frau gelandet sei“, enthüllt der Informant weiter.

Jennifer Lawrence wird Gwyneth Paltrow wohl bald regelmäßig sehen. Obwohl die erste Begegnung von Chris Martins alter und neuer Liebe so harmonisch verlief, kann aber von Freundschaft zwischen Jennifer Lawrence und Gwyneth Paltrow anscheinend noch keine Rede sein. Zur Geburtstagsparty ihrer Vorgängerin war Jen nicht eingeladen – und das, obwohl der „Coldplay“-Sänger die Feier organisiert hatte.

Bei dem engen Kontakt, den Gwyneth Paltrow und Chris Martin pflegen, werden die Mutter von Apple (10) und Moses (8) und Jennifer Lawrence sich aber bald dennoch regelmäßig sehen. Nach Angaben der Quelle soll die „Die Tribute von Panem“-Darstellerin jetzt schon in das Haus ihres Freundes einziehen.


Kommentare


Blogs