Jennifer Lawrence trennt sich von Chris Martin
Gwyneth Paltrow Schuld am Liebes-Aus?

Schluss, aus, vorbei: Jennifer Lawrence (24) und Chris Martin (37) haben sich angeblich getrennt. Nach nur wenigen Monaten Beziehung hat die Schauspielerin dem Sänger den Laufpass gegeben. Schuld daran soll dessen Ex Gwyneth Paltrow (42) sein.

Noch vor Kurzem hieß es, Jennifer Lawrence würde bei ihrem Freund Chris Martin einziehen. Jetzt geht das ungewöhnliche Paar schon wieder getrennte Wege. Die Darstellerin aus „Die Tribute von Panem“ soll die Beziehung überraschend beendet haben. Der Grund für die Liebes-Pleite war aber anscheinend weder ihr Nacktfoto-Skandal noch der große Altersunterschied, sondern Chris' enge Beziehung zu seiner Noch-Ehefrau Gwyneth Paltrow.

Anzeige

„Jennifer konnte da einfach nicht mithalten und das wollte sie auch nicht. Chris ist ganz klar noch nicht über Gwyneth hinweg und seine Kinder haben bei ihm oberste Priorität. Jennifer respektiert das, aber sie möchte einen Mann für sich alleine haben“, enthüllt ein Informant laut „Hollywood Life“ kurz nach der Trennung von Jennifer Lawrence und Chris Martin.

Chris hat in den letzten Wochen viel Zeit mit Gwyneth und den Kindern verbracht. Es war einfach ein bisschen zu viel für Jen. Sie will für niemanden nur die zweite Geige spielen. Das kann man ihr nicht vorwerfen“, meint die gut informierte Quelle weiter.

Erst letzte Woche wurden Gwyneth Paltrow und Chris Martin bei einem gemeinsamen Familienessen mit ihren Kindern gesehen. Diese Nähe der Ex-Eheleute machte Jennifer Lawrence also doch mehr zu schaffen, als zunächst gedacht. Für zusätzliches Konfliktpotenzial sorgte vermutlich, dass ihr selbst der Kontakt zu Chris Martins Kindern verwehrt blieb. Gwyneth Paltrow soll verhindert haben, dass Apple (10) und Moses (8) die neue Freundin ihres Vaters kennenlernten.

Bislang haben weder Jennifer Lawrence noch Chris Martin die Trennung bestätigt. Da es aber auch nie ein offizielles Liebes-Outing der beiden gab, ist das wenig überraschend.


Kommentare


Blogs