Jennifer Lawrence und Chris Martin
Darf sie seine Kinder nicht sehen?

Bereits seit einigen Wochen sollen Jennifer Lawrence (24) und Chris Martin (37) ein Paar sein. Dennoch stellte ihr der Sänger seine Kinder noch nicht vor. Will Gwyneth Paltrow (41) etwa nicht, dass Jen Apple (10) und Moses (8) kennenlernt?

Jennifer Lawrence und Chris Martin lassen ihre Liebe anscheinend ganz behutsam angehen. So muss nicht nur die Öffentlichkeit bisher auf ein gemeinsames Bild der beiden Turteltauben verzichten. Auch die Kinder des „Coldplay“-Sängers haben ihren Vater angeblich noch nicht in Begleitung seiner neuen Freundin gesehen. „Chris scheint sehr viel Respekt vor Gwyneth zu haben und findet es angenehmer, Zeit mit Jen ohne seine Familie zu verbringen“, verrät ein Bekannter des Briten dem „People“-Magazin.

Anzeige

Klingt fast so, als sei es Chris Martin unangenehm, Jennifer Lawrence seinen Kindern vorzustellen. Ist sich der Musiker etwa noch nicht sicher, ob die Liaison mit der Schauspielerin von Dauer sein wird? Oder hat Gwyneth Paltrow ihrem Mann untersagt, Apple und Moses dem „Die Tribute von Panem“-Star vorzustellen? Dazu schweigt sich die Quelle der Zeitschrift aus. Sie versichert jedoch, dass es abgesehen von Chris' familiärer Situation bestens bei dem Paar laufe.

Statt in edlen Restaurants träfen sich die frisch verliebten Stars aber lieber in ihren eigenen vier Wänden. „Jen war schon einige Mal in seinem Haus in Malibu“, so der Informant. Dort lauern den beiden immerhin keine Paparazzi auf und sie können ihre Zweisamkeit in aller Ruhe genießen.

Dass Jennifer Lawrence die Kinder von Chris Martin noch nicht treffen konnte, scheint den Hollywoodstar bislang gar nicht zu stören. Für mehr Konfliktpotenzial dürfte das immer noch enge Verhältnis des „Coldplay“-Sängers zu seiner Ex-Frau sorgen. „Gwyneth und Chris gehen jedes Wochenende mit ihren Kindern zum Brunch oder Abendessen“, weiß der Informant. Trotz Trennung nehmen die beiden ihre Pflichten als Eltern gemeinsam wahr.


Kommentare


Blogs