Jennifer Aniston: Kontakt mit Ex Brad Pitt
Trennung „nicht schmerzvoll“

Kaum eine Hollywood-Scheidung bewegte die Fans so, wie die von Jennifer Aniston (45) und Brad Pitt (51). Zehn Jahre nach der Trennung äußert sich die Schauspielerin nun überraschend offen über ihre alte Liebe und gesteht sogar, gelegentlich Kontakt mit Brad zu haben.

  • Jennifer Aniston und Brad Pitt

    Foto: Getty Images

    Jennifer Aniston und Brad Pitt schreiben sich noch gelegentlich Nachrichten

Weint Jennifer Aniston ihrem Ex-Mann Brad Pitt noch nach? Im Gegenteil, die „Friends“-Darstellerin hat offenbar so gut mit dem Kapitel abgeschlossen, dass sie nicht mal rückblickend Trauer empfindet. „Ich finde es nicht schmerzhaft. Ich denke, das ist eine Geschichte, die einen verfolgt, weil es eine spannende Schlagzeile ist. Es ist eher ein von den Medien angetriebenes Thema“, stellt Jen zu Gast in der TV-Show „CBS Sunday Morning“ klar.

Anzeige

Statt einen Groll gegen Brad Pitt zu hegen, halte sie sogar noch Kontakt mit ihm. „Wir tauschen die besten Wünsche und solche Dinge aus, aber es ist keine regelmäßige Geschichte“, erklärt Jennifer Aniston ganz offen. Weniger gesprächig zeigte sich die Leinwandheldin, als sich das Thema ihrer aktuellen Beziehung zuwandte. Bereits seit 2012 ist sie mit ihrem Schauspielkollegen Justin Theroux (43) verlobt – einen Termin für die Hochzeit konnten die beiden Stars bislang aber nicht finden.

Auf Gerüchte, auch diese Liebe steuere dem Abgrund entgegen, gibt Jennifer Aniston aber nichts. „Wir kennen unsere Wahrheit und alles andere ist nur ein Rauschen.“ Ob sie und Justin Theroux also vielleicht 2015 endlich Nägel mit Köpfen machen werden, ist noch immer völlig unklar. Ex Brad Pitt hatte es da eiliger, wieder vor den Traualtar zu treten. Er gab Angelina Jolie – für die er Jennifer Aniston vor zehn Jahren verlassen hatte – noch im Sommer 2014 das Ja-Wort.


Kommentare


Blogs