Genug von Fesselspielchen?
Jamie Dornan spricht über „Fifty Shades of Grey“-Ausstieg

„Fifty Shades of Grey“ bricht im Kino nahezu jegliche Rekorde und dennoch soll einer keine Lust mehr auf die Fortsetzungen haben: Jamie Dornan (32) will angeblich das Handtuch werfen. Potenzielle Nachfolger bringen sich schon in Stellung.

  • Jamie Dornan

    Foto: Getty Images

    Jamie Dornan spielt offenbar mit dem Gedanken, die Rolle des Christian Grey wieder abzugeben

Schluss, aus, vorbei? Für die Fans steht die Kinoromanze von Jamie Dornan und Dakota Johnson (25) noch ganz am Anfang. Immerhin wurde erst einer von drei „Fifty Shades of Grey“-Romanen verfilmt. Aktuellen Gerüchten zufolge müssen die Anhänger sich bei den Fortsetzungen aber an einen neuen Darsteller als Christian Grey gewöhnen.

Anzeige

Eifersuchtsdrama und schlechte Stimmung am Set?
Angeblich steckt die Ehefrau des Schauspielers hinter den Ausstiegsplänen: Amelia Warner (32) plage die Eifersucht. Dabei mache ihr jedoch weniger zu schaffen, dass Jamie Dornan mit Dakota Johnson heiße Sexszenen drehe, laut „Daily Express“ stört sie sich viel mehr an den Millionen Frauen, die ihren Mann auf der großen Kinoleinwand anschmachten.

Dennoch sei Dakota an Jamies angeblicher Kündigung laut der Zeitung nicht ganz unschuldig. Die „Fifty Shades of Grey“-Darsteller hätten vor der Kamera nur mäßig harmoniert. „Dakota Johnson hat ihm nichts gegeben, womit er arbeiten konnte“, enthüllt ein Informant des „Daily Express“ weiter.

Fortsetzung wird noch verhandelt
Die Ausstiegsgerüchte halten sich so hartnäckig, dass Jamie Dornan sich nun anscheinend zu einer Reaktion genötigt sah. „Alle Medienberichte sind reine Spekulation, da das Studio sich noch nicht auf eine Fortsetzung festgelegt hat“, lässt er die Öffentlichkeit laut „Gossip Cop“ über seinen Sprecher wissen. Ein klares Dementi klingt anders.


Kommentare


Blogs