Jamie Dornan in „Fifty Shades of Grey“
Angst vor Attacke fanatischer Fans

Noch rund einen Monat, dann feiert „Fifty Shades of Grey“ auf der Berlinale Premiere. Hauptdarsteller Jamie Dornan (32) blickt dem Ereignis etwas ängstlich entgegen. Er fürchtet sich vor wütenden Fans.

  • Jamie Dornan

    Foto: Getty Images

    Ob Jamie Dornan bei der „Fifty Shades of Grey“-Premiere vorsichtshalber mit schusssicherer Weste über den roten Teppich geht?

Kaum ein Streifen sorgte schon vor seinem Erscheinen für so viele Schlagzeilen wie die Romanverfilmung „Fifty Shades of Grey“. Fans der literarischen Vorlage protestierten beispielsweise lautstark gegen die Besetzung: Statt Jamie Dornan und Dakota Johnson (25) hätten sich viele Leser Alexis Bledel (33) und Matt Bomer (37) in den Hauptrollen gewünscht. Entsprechend unsicher ist sich Jamie Dornan nun, wie der fertige Film beim Publikum ankommen wird.

Anzeige

Der Frauenschwarm fürchtet sich jedoch nicht nur vor schlechten Kritiken: „Ich habe Angst, dass ich wie John Lennon von einem dieser verrückten Fans bei der Premiere ermordet werde. Denn viele Leute sind ziemlich wütend darüber, dass ich diesen Charakter spiele“, gesteht der „Fifty Shades of Grey“-Star im Interview mit dem Magazin „Detail“. „Und ich bin jetzt Vater und Ehemann. Ich möchte noch nicht sterben.“

Im Gegensatz zu einigen Fans ist Jamie Dornan davon überzeugt, dass die Rolle des Christian Grey gut zu ihm passt. Schließlich hätten der milliardenschwere SM-Liebhaber und er einige Gemeinsamkeiten. „Nicht, dass ich irgendein kaputter Typ bin, aber es gibt einen großen Teil von mir, der kaputt ging, als ich meine Mutter sehr jung verloren habe und deshalb fühle ich mich von verwundeten Charakteren angezogen“, begründet Jamie Dornan seine Zusage für den Part in „Fifty Shades of Grey“.

Ob der Ire die Leser des Erotikromans doch noch überzeugen kann, wird sich bald zeigen. Die Weltpremiere findet schon am 11. Februar auf der Berlinale statt. Neben Jamie Dornan werden auch Dakota Johnson und Autorin E. L. James (51) zu dem Event auf dem roten Teppich erscheinen. Versierte Sicherheitskräfte garantieren dann hoffentlich die Sicherheit der „Fifty Shades of Grey“-Stars vor möglichen Übeltätern.


Kommentare


Blogs